Grafik-Sperrkreis/Stadt Oranienburg

Die Stadt Oranienburg steht wiedermal vor einer Evakuierung. Turm-Erlebniscity bereits geschlossen. Über 4400 Menschen wären betroffen. Der Sperrkreis umfasst 1000 Meter. Mitteilung der Stadt vom 4. April 2015: Am 4. Mai unternimmt der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) auf dem Grundstück André-Pican-Straße 42 einen erneuten Anlauf, um zu klären, ob es sich bei dem dort festgestellten metallischen Gegenstand um eine Bombe handelt.

Gelsenkirchen im Ruhrgebiet (ots) - Am heutigen Tage wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen um 15.52 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde ein Kleinwagen auf der Seite liegend im Böschungsbereich der Feldhauser Str. vorgefunden.

Land Baden-Würtemberg: Kleinmotorrad mit Auto zusammengestoßen - Ulm (ots) - Am Sonntag gegen 08.45 Uhr ereignete sich in der Blaubeurer Straße in Ulm ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 17-Jähriger tödlich verletzt wurde. Der Fahrer eines Leichtkraftrads war auf der Blaubeurer Straße in Richtung Blaustein unterwegs, als er nach Zeugenaussagen an der Kreuzung mit dem Kurt-Schumacher-Ring das Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtete.

Nintendo Amerika: Nintendo bringt limitierte amiibo Figur von Mario in Gold auf den US - Markt. Im Onlinehandel der Walmartkette ist der begehrten Artikel nicht verfügbar. Im Internet herrschen jetzt schon hohe Preise. Lange war es ungewiss ob diese Figur wirklich in den Handel kommt. Seit dem 20.03.2015 ist es sicher.

Versuchter Totschlag zum Nachteil einer Frau in Harburg. Mordkommission des LKA ermittelt -  Kriminalbeamte der Hamburger Mordkommission haben einen 43-jährigen Tatverdächtigen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes einem Haftrichter zugeführt. Am vergangenen Freitag wurde eine lebensgefährlich verletzte Frau (43) in eine Harburger Klinik eingeliefert.

Ostprignitz-Ruppin: 400 Polizeikräfte aus Brandenburg, Thüringen und Niedersachen bei Einsatzmaßnahmen in Wittstock (Dosse) - Durch umfangreiche polizeiliche Präsenz konnten eine zum Thema „Gegen die fehlgeschlagene Asylpolitik“ angemeldete Demonstration mit Aufzug störungsfrei durchgeführt werden. Gleichzeitig waren ein mit entgegen gesetzter Thematik angemeldeter Info-Stand nahe der Aufzugstrecke sowie der jährliche Winterspaziergang anlässlich des Weihnachtsmarktes und ein Gottesdienst unter freiem Himmel (ebenfalls an der Aufzugstrecke) abzusichern.