Werbefläche mieten ...

In der Mittel und vorallem in südlichen Brandenburg muss am 2. März mit Schweren Sturmböen gerechnet werden. In den weiteren Landesteilen werden Windböen erwartet. Unter Tiefdruckeinfluss fließt in einer südwestlichen Strömung erwärmte Meeresluft ein. In der Nacht zum Donnerstag sind voraussichtlich keine Warnungen notwendig. Allerdings besteht im Vorfeld des herannahenden Regengebietes besonders im Nordosten vorübergehend eine geringe Gefahr von GLÄTTE durch überfrierende Restnässe.

(Korrektur im Datum) Es klingt wie nach Aprilwetter aber es ist noch Winterwetter in Februar/März. Unter Tiefdruckeinfluss fließt in einer südwestlichen Strömung erwärmte Meereskaltluft ein. Dabei sind vereinzelt WINDBÖEN (um 55 km/h, Bft 7), örtlich auch kurze GEWITTER möglich. In der Nacht zum Mittwoch ist es meist stark bewölkt, teils aufgelockert.

Der Landrat will flächendeckenden Breitbandausbau realisieren Flächendeckend schnelles Internet für das Havelland, das ist das Ziel von Landrat Roger Lewandowski. Eine Vorlage, welche die Durchführung des Breitbandausbaus im Landkreis behandelt, wurde im Wirtschaftsausschuss am Mittwochnachmittag einstimmig befürwortet.

Ein wenig Sonnenschein dafür aber milde Luft. Nach vorübergehendem Zwischenhocheinfluss greifen ab heute Abend von Westen Ausläufer eines Nordatlantiktiefs auf Brandenburg und Berlin über. Dabei wird mit einer südwestlichen Strömung allmählich wieder mildere Luft herangeführt.

Update: 02.03.2017/Die Baustelle der Bundesstraße 5 OU, zwischen Abzweig Nauen-West und Nauen-Ost bleibt wohl noch bis mindestens Ende 03.2017 bestehen. Wie die moz berichtet hat der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, diesen möglichen Termin der Fertigstellung der Ortsumfahrung so bestätigt.

ES kann heute vorallem in den südlichen Landesteilen von Brandenburg sehr turbolent werden. Zunehmender Wind, ab Nachmittag Windböen, später auch Sturmböen, im Süden schwere Sturmböen. Nachts im äußersten Süden Orkanartige Böen möglich, Glätte. Brandenburg und Berlin werden am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag von den Ausläufern eines Orkantiefs beeinflusst.