Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Notfallübung "Manv 500" - Mit rund 1.400 Einsatzkräften hat der Landkreis Dahme-Spreewald am heutigen Samstag, 16. April 2016, in einer Notfallübung am zukünftigen Flughafen Berlin Brandenburg den Ernstfall geprobt. Die Flughafengesellschaft war mit insgesamt rund 100 Einsatzkräften an der Übung beteiligt, darunter Mitarbeiter der Flughafenfeuerwehr, des Verkehrsbereichs, der Flughafensicherheit sowie Notfallhelfer.

Update: 16.18 Uhr/ ++ Alle WARNUNGen vor STARKEM GEWITTER und Sturmböen zu 16.15 Uhr wieder aufgehoben ++ aktuell wurden noch keine Blitze wahrgenommen/gemeldet. Sa, 16. Apr, 15:20 – 16:15 Uhr - Betroffene Landkreise aktuell: Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Havelland, Potsdam-Mittelmark und Landeshauptstadt Potsdam. Von Südwesten ziehen Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8).

Aktuell gibt es erhebliche Probleme im Bahnverkehr. Betroffen davon sollen die Bereiche um Bahnhöfe von Brandenburg/Havel mit Ortsteile sein. Der Bahnhof Stadt Brandenburg sei sogar gesperrt. Nach Informationen der Bahn folgende Strecken von den Störungen betroffen ++ Strecke ++ Magdeburg: Brandenburg Hbf 11:00 - Kirchmöser 11:06 - Wusterwitz 11:10 - Genthin 11:18 - Güsen(b Genthin) 11:26 - Burg(Magdeburg) 11:33 - Magdeburg-Neustadt 11:45 - Magdeburg Hbf 11:49

+++ Großeinsatz am BER +++ Großübung am Künftigen Großflughafen +++ Notfallübung am BER am Samstag, 16. April 2016 Am Samstag, den 16.04.2016 (11:30 bis 16:30 Uhr), findet auf dem Gelände des zukünftigen Flughafens Berlin Brandenburg eine gemeinsame Notfallübung des Landkreises Dahme-Spreewald und der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH mit rund 1.400 Einsatzkräften statt.

Land Brandenburg und Land Berlin ++ Wegen Gleisarbeiten ++ zwischen Spandau und Charlottenburg werden vom 11. April durchgehend bis 24. April 2016 Fahrplanänderungen für die Züge der Linie RB 14 erforderlich ++ Die Züge werden zwischen Berlin-Spandau und Berlin-Schönefeld (Flughafen) umgeleitet. Die Halte auf der Stadtbahn entfallen und werden durch Halte in Berlin Jungfernheide, Berlin-Gesundbrunnen und Berlin-Lichtenberg ersetzt.

Woidke bei Eröffnung der neuen Stadthalle in Falkensee Ministerpräsident Dietmar Woidke hat heute die neue Falkenseer Stadthalle eröffnet. Woidke sagte beim Festakt in Falkensee: „Hier ist eine Halle für die ganze Stadt und ihre Bewohner mit vielen verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten entstanden.