Werbefläche mieten ...

Das kürzlich verabschiedete Eisenbahnregulierungsgesetz wird nicht zur Stärkung des Schienenverkehrs als Gesamtsystem führen - so die enttäuschte Meinung des DBV-Bundesverbandes. Stattdessen ist zu befürchten, dass die einzelnen Schienensparten gegeneinander ausgespielt werden. Was für den Kunden des Nahverkehrs zunächst positiv erscheint ist die Begrenzung des jährlichen Trassenpreisanstiegs auf 1,8 %.

Bis sommerliche 28 Grad werden heute erwartet. Brandenburg und Berlin gelangen in den Einflussbereich eines Tiefs über der nördlichen Nordsee. Es führt mit einer südwestlichen Strömung warme bis sehr warme Meeresluft in die Region. Dabei gestalten Tiefausläufer den Wetterverlauf weiterhin wechselhaft. Heute Nachmittag sind insbesondere vom Fläming bis zum Märkisch-Oderland einzelne kurze GEWITTER mit WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7) nicht ausgeschlossen. Lokal können diese dann auch mit STARKREGEN um 15 l/qm innerhalb einer Stunde verbunden sein.

++ Postbus-Linien werden in FlixBus-Plattform integriert: „Ein Produkt für alle Zielgruppen“ ++ Langfristige Synergien zwischen FlixBus und der Deutschen Post ++ Positives Signal für mittelständische Buspartner ++ Regionale Anbindung statt Parallelverkehre zwischen Metropolen - Kunde profitiert von gesunder Konsolidierung und starker Alternative zum Individualverkehr ++ München/Berlin/Bonn, 03/08/2016 – FlixBus übernimmt den Postbus, die Fernbussparte der Deutschen Post.

Auch heute muss den Tag über weiterhin mit Regen gerechnet werden. Brandenburg und Berlin gelangen in den Einflussbereich eines Tiefs bei den Britischen Inseln. Es führt mit einer südwestlichen Strömung mäßig warme Meeresluft in die Region. Tiefausläufer gestalten den Wetterverlauf unbeständig. Nach Nebelauflösung bleibt es bis zum Donnerstagvormittag voraussichtlich warnfrei.

Update: 03.08.2016/Stadt Oranienburg ++ Nachtrag ++ Der Sperrkreis ist seit 10.40 Uhr nach außen gesichert. Der KMBD (Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg) beginnt jetzt mit der Neutralisierung. Zur Info: 500 Kilogramm-Bombe amerikanischer Bauart mit chemischem Langzeitzünder in 4,5 Metern Tiefe. Bombenfund ++ „Am Alten Hafen 25“: Der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) hat um 13.58 Uhr bekannt gegeben, dass es sich um eine 500 Kilogramm-Bombe amerikanischer Art mit chemischem Langzeitzünder handelt. Eine Bomben-Neutralisierung findet somit am morgigen Mittwoch statt. Es ist die 196. Bombe nach der Wende. Anomalie „Am alten Hafen 25“ wird abgeklärt Am Dienstag, 02.08.2016, informiert der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) die Stadt Oranienburg im Laufe des Tages über die Art des gefundenen metallischen Gegenstandes auf dem Grundstück und gegebenenfalls zum Zünder. Sollte es sich um einen Bombenkörper handeln, wird sofort der gefährdete Bereich im Radius von ca. 100 Meter um die Fundstelle gesperrt.

Update: 02.08.2016/Die Wetteraussichten sehen in der ersten August recht entspannt aus. Es bleibt weiterhin sommerlich warm. An der Südflanke eines Tiefdruckkomplexes über Nordeuropa wird erwärmte Meereskaltluft nach Brandenburg und Berlin geführt. Dabei sind heute zwischen Prignitz und Uckermark einzelne kurze GEWITTER mit WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) nicht ganz ausgeschlossen.