Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

++ Wettervorhersage für 02-3-11.2015 für Land Brandenburg ++ Amtliche Warnung vor Bodenfrost. Der Deutsche Wetterdienst erwartet bis zu - 4 Grad in einigen Landesteilen von Brandenburg. Im Nordwesten Nebel, nachts Frost.

++ Warnung vor dichten Nebel ++ Nebelwarnung bis 2. November 10 Uhr ++ Weitere Wetteraussichten ++ Fahrzeugführer/innen müssen mit Sichtweiten unter 150 Meter rechnen. Passen Sie sich unbedingt den Witterungsverhältnissen an. In der Nacht zum Montag ist es zunächst gering bewölkt oder klar. Im Nordwesten und Norden breiten sich in der zweiten Nachthälfte Nebel und Hochnebel aus. Nach Süden zu kann nur lokal Nebel auftreten. Die Temperatur geht je nach Bewölkung auf +4 bis -3, in Berlin auf +2 Grad zurück.

HDVideo-Online - Die Horrornächte im Filmpark Babelsberg am "17., 23., 24., 30. und 31. Oktober 2015" - „Schrei, wenn du kannst!“ Die Horrornächte gehen in die sechste Runde Ein Zug von Zombies ist unterwegs in den Filmpark Babelsberg: Schrumpelige Hexen, zerfranste Mumien, verbeulte Puppen, monströse Kettensägenmänner und garstige Harlekins. Mit über 200 Kreaturen muss am 17., 23., 24., 30. und 31. Oktober in Shows und Sets gerechnet werden.

++ Amtliche Warnung vor dichten Nebel ++ Mehrere Landkreise in Brandenburg betroffen - Havelland, Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel, Potsdam-Mittelmark, Brandenburg/Havel, Barnim, Märkisch-Oderland, Dahme-Spreewald, Oder-Spree. Land Berlin -  Sichtweiten unter 150 Meter erwartet. Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 30.10.2015, 17:30 Uhr:

Fotos+Video ++ Die Gruseltage in Potsdam-Babelsberg "Filmpark"am: 17,23,24 und 30,31.10.2015 ++ Gruseltag im Erlebsnisdorf Wustermark-Elstal: 24.10.15 bis 22 Uhr ++ Bei der Langen-Grusel-Nacht am 24. Oktober 2015 hat das Erlebnis-Dorf Elstal bei Berlin bis 22 Uhr geöffnet. Überall ist es mit Feuerschalen und Fackeln schaurig beleuchtet, die Traktorbahn tuckert gespenstisch durch die Dunkelheit und selbst im Bauernmarkt ist es gruselig, dort gibt es schaurige Dinge für Ihre Halloween-Party. Es können Stockbrot und Marshmallows gebacken werden oder Grusel-Gerichte in der Hof-Küche probiert werden. Geister und Zombies laufen im Erlebnis-Dorf umher. Sie können Glühwein verkosten, bei der Geisterstunde im Maislabyrinth (18 Uhr) oder beim Kinderschminken (17-19 Uhr bei der Pfannkuchenschmiede) dabei sein oder das Grusel-Kino nutzen. Und für alle verkleideten Kinder hat Karlchen eine Überraschung parat, so heißt es.

Horror-Tage im Filmpark Babelsberg.

++ Horror meets Dance Die Nightmare-Party im Vulkan ++ Exklusiv zu den Horrornächten 2015 zaubern die FanatiX eine spektakuläre Show in den Vulkan. Die internationale Tanzcrew, die bereits zur Filmparknacht mit „Movieman“ das Publikum begeisterte, erweckt in atemberaubenden Moves und mit Actionszenen der Stuntcrew Babelsberg die Geister der Nacht. In „Nightmare-Party“, so der Titel der neuen Show, geht der Sensenmann auf die Jagd. Doch seine Opfer sind keine gewöhnlichen Sterblichen. Seine Mission ist teuflischer. Er soll die Helden der Horrorfilme in die Hölle bringen. Die Zeit läuft und die gefürchteten Leinwandschurken sind nicht nur böse sondern auch äußerst listig. Mission impossible?

++ Die Monstermacher… und die Mega-Bühne Filmpark Babelsberg ++ Eine logistische Herausforderung sind die Kostüme, Masken und Rollenbesetzungen für Dutzende Darsteller. Andrej Baranow, u.a. bekannt als Chefvisagist der Berlinale, und Tina Knaus, Berliner Künstlerin, führen Regie. Jede Horrornacht erfordert ein minutiöses Timing. Kostüme, Masken, Requisiten und Darsteller, alles muss zur rechten Zeit am richtigen Ort sein. Der Filmpark wird zur Mega-Bühne!

++ Horrornächte im Filmpark Babelsberg am 17., 23., 24., 30. und 31. Oktober 2015 ++ Einlass ab 16 Uhr | Programmbeginn 18 Uhr | Ende 22 Uhr Eintritt 19 € pro Person Der Zutritt in den Filmpark ist ab 16 Uhr für Personen unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten möglich (Ausweiskontrolle). Der Zutritt in Maskierungen ist nicht gestattet.

++ Leistungen der Deutschen Post werden ab 1. Januar 2016 teurer ++ Preisanpassung für Standardbrief auf 70 Cent mit Preisstabilität für drei Jahre geplant Genehmigung bis Ende des Jahres erwartet ++ Bonn, 21.10.2015: Der Preis der Deutschen Post für den Standardbrief zum Versand innerhalb Deutschlands soll zum 1.1.2016 auf 70 Cent erhöht werden und dann drei Jahre stabil bleiben.