Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Havelland - Veranstaltungskalender der Stadt Falkensee - 22.09.2019, 10:00 - Schlosserstraße/Ecke Rohrbecker Weg - Wildkräuterführung: Der goldene Herbst - Heilkräuter-Tee 22.09.2019, 10:00 - Creatives Zentrum Haus am Anger - Anerkannte Kunstschule (Erdgeschoss für Rollstuhlfahrer/in zugänglich) - Beliebte Bürgermeister-Motorradtour führt nach Rheinsberg 22.09.2019, 11:00 - Freie evangelische Gemeinde Falkensee - "Kraftquellen im Alltag - wo gibt es Erfrischung für Leib und Seele?" - Brunchgottesdienst 22.09.2019, 17:00 - Finkenkruger Kirche - 20 Jahre Gospelquintett "The Singers"

Der grundhafte Ausbau in der Hamburger Straße schreitet zügig voran. Im Bauabschnitt zwischen Tankstelle und Theodor-Kerkow-Allee wurden die Straßenborde gesetzt. Seit dem 19. September werden mehrere Asphaltlagen aufgetragen. Dadurch wird sich die Einbauzeit bis zum 27. September erstrecken.

Funkstadt Nauen: Unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit wurde am Donnerstag feierlich der Grundstein für das neue Multifunktionsgebäude für die Dr. Georg Graf von Arco Oberschule mit Grundschulteil gelegt, eine Schülergruppe sorgte für die musikalische Untermalung mit Kanon und Akkordeon.

Um den Schulweg vor der Grundschule am Lindenplatz für die Kinder noch sicherer zu gestalten, hat die Stadt jetzt einen weiteren Parkscheinautomat aufgestellt und in Betrieb genommen. Gleichzeitig wurde die Parkgebührenordnung geändert. Nauen, 19.09.2019/ Mit dem Automaten wurden in der letzten Woche auch neue Beschilderungen der Parkplätze in der Berliner Straße und Lindenplatz aufgestellt. Die Stadt kommt damit dem Beschluss der Stadtverordneten vom 1. April nach, die neben der Schulwegverbesserung auch eine Änderung der Parkgebührenordnung der Stadt vom 22. März 2010 beschlossen hatte.

Erstes Durchatmen in der Einsatzzentrale: Die ersten drei 250 Kilogramm schweren Weltkriegsbomben rund um den Fundort zwischen Templiner Straße und Michendorfer Chaussee sind erfolgreich entschärft. Sprengmeister Mike Schwitzke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg hat die drei Fliegerbomben US-amerikanischer Bauart am heutigen Mittwochvormittag unschädlich gemacht. Der Sperrkreis ist seit 12:31 Uhr aufgehoben.

Der Sperrkreis rund um den Fundort im Forst zwischen Templiner Straße und Michendorfer Chaussee, der ersten drei Weltkriegsbomben die heute in der Phase 1 entschärft werden sollen, ist geräumt. Um 09:47 Uhr meldete die Einsatzleiterin Ilona Hoenes den Sperrkreis frei. Somit kann Sprengmeister Mike Schwitzke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg mit der Arbeit an der Fundmunition beginnen. In der Phase 1 des heutigen Einsatzes werden drei 250 Kilogramm schwere Fliegerbomben US-amerikanischer Herkunft aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft.