Prigntz - PKW kollidiert mit Pferdekutsche - Karstädt Der 86-jährige Fahrer eines PKW Seat befuhr am 17.11.2018 gegen 11:00 Uhr die B5 aus Richtung Karstädt in Richtung Groß Warnow. Kurz vor der Ortslage Garlin fuhr er, aus bisher unbekannter Ursache, auf eine langsam vor ihm fahrende Pferdekutsche auf. Auf der Kutsche befand sich neben dem Fahrer sein 5-jähriger Sohn. Durch den Aufprall des Seat wurde der 5-Jährige von der Sitzfläche geschleudert und kam neben der Fahrbahn im Straßengraben zum Liegen.

Das Berichtet die Polizei aktuell via. tw: Derzeit sind zahlreiche Kolleg. im #Wedding nach einem Messerangriff im Einsatz. Ein Mann wurde in einer Einrichtung in der Wiesenstr. schwer verletzt, der Verdächtige ist momentan flüchtig. Wir bitten um Vorsicht!

Prignitz - aufgrund eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße 189 zwischen Perleberg-Ost und Weisen kommt es aktuell zu Verkehrsbehinderungen mit erheblichen Rückstau. Nach Polizeiangaben waren gegen 9. Uhr zwei PKW zusammengeprallt, wobei sich das verursachende Fahrzeug dreht und schließlich auf grüner Fläche zu stehen kam. Der Verursacher habe plötzlich niesen müssen, so das er scheinbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Bei dem Unfall erlitt eine Person Verletzungen.

Fotos: CP-Redaktion

Video - Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Mittwochmittag auf der Bundesautobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Netzen und Brandenburg in Fahrtrichtung Magdeburg. Zunächst war ein russischer Lastwagen (40-Tonner) auf einen im stockenden Verkehr stehenden Lastwagen mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen aufgefahren. Während sich dessen Fahrer schwer verletzt aus seiner Fahrerkabine retten konnte, fing der russische Sattelzug Feuer, welches sich in weiterer Folge vollständig auf beide Lastkraftwagen ausbreitete. Dem Fahrer des russischen Sattelzuges konnte nicht mehr geholfen werden. Er verstarb noch in seinem Führerhaus. Zusätzlich näherte sich ein weiterer Lastkraftwagen der Unfallstelle.

Ostprignitz-Ruppin - Brand an Scheune Zernitz-Lohm – Ein Traktor und eine Scheune gerieten gestern Vormittag im Ortsteil Goldbeck in Brand. Der Traktor vom Typ Belarus war noch bis etwa 09.30 Uhr in Betrieb und wurde nach der Benutzung unter einem zwei Scheunen verbindenden Schleppdach abgestellt.

Landeshauptstadt Potsdam – am späten Montagabend kam es im Stadtgebiet Potsdam zu einem außergewöhnlichen Unfall bei dem wohl zwei Personen Verletzungen erlitten. Es war vermutlich zu hohe Geschwindigkeit, als der Fahrer die Kontrolle verlor und mit dem PKW Audi im Stadtteil Kirchsteigfeld mehrere parkende Autos rammte und sich anschließend überschlug und auf dem Dach zu stehen kam. Die Unfallstelle musste zeitweise gesperrt werden.