Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Rahmenvereinbarung zwischen dem Land Brandenburg und der Deutschen Bahn AG Neue barrierefreie Zugänge, verbesserte Informationsangebote, mehr Sitzplätze an den Stationen und längere Bahnsteige gehören zu den Vorhaben, die in den kommenden Jahren an 150 Bahnhöfen in allen Teilen des Landes umgesetzt werden. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hat dazu heute mit der DB Station und Service AG eine Rahmenvereinbarung abgeschlossen. Darin werden die Grundlagen für die Finanzierung der Projekte durch das Land geregelt und damit die Umsetzung wesentlich vereinfacht und beschleunigt. Bislang wurde für jedes Vorhaben eine Einzelvereinbarung ausgehandelt. Der Vertrag hat ein Volumen von 170 Millionen Euro für die nächsten 10 Jahre. Damit wird für alle Beteiligten Planungssicherheit geschaffen und das Investitionsvolumen für die Bahnhöfe im Land Brandenburg erheblich gesteigert. An den Kosten für die geplanten Projekte beteiligt sich die DB Station und Service AG mit 102 Millionen Euro, das Land trägt etwa 68 Millionen Euro

Der Vehlefanzer Weg in Börnicke hat eine neue Asphaltdecke erhalten. Bei einem Ortstermin machten sich Bürgermeister Manuel Meger und Ortsvorsteher Markus Arndt (beide LWN) ein Bild von der neuen Fahrbahndecke, die erst vor wenigen Tage aufgetragen wurde. Nauen, 22.05.2019/ Seit vielen Jahren ist es der Wunsch des Ortsbeirates, den Vehlefanzer Weg grundhaft zu sanieren, der bis letzte Woche mit Schlaglöchern übersät war und den Anwohnern viel Kummer bereitete. Die Beiträge für den Ausbau - da waren sich alle einig - wären aber für die Anwohner viel zu hoch gewesen.

Schule aus Hohennauen ist Energiesparmeister in Brandenburg – jetzt geht es um Bundessieg - Kleine Grundschule Hohennauen holt Landessieg im Klimaschutz-Wettbewerb / Online-Abstimmung um Bundessieg bis 5. Juni auf www.energiesparmeister.de / Preisverleihung im Bundesumweltministerium in Berlin am 14. Juni

Kurzmeldung: Ehemaliger Formel 1 Rennfahrer Niki Lauda ist im Alter von 70-Jkhre gestorben, er sei friedlich eingeschlafen.

Nach Jahrzehnten des Schrumpfens erlebt die Schieneninfrastruktur an mehr und mehr Orten in Deutschland ein Comeback. „Die Schiene kommt zurück in Regionen, die lange verwaist waren“, sagte am Montag in Berlin Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem VDV über Reaktivierungen von Eisenbahnverbindungen in Deutschland.

Interessierte Brandenburger und ihre Gäste haben am Mittwoch, dem 22. Mai, zweimal die Möglichkeit, dem niederländischen Königspaar während seines Besuchs im Land Brandenburg direkt zu begegnen. Seine Majestät König Willem-Alexander und Ihre Majestät Königin Máxima der Niederlande werden am Morgen von Ministerpräsident Dietmar Woidke vor dem Portal der Staatskanzlei (09.20 Uhr) begrüßt. Zum Abschluss ihres Aufenthalts (13.00 Uhr) werden sie Schloss Sanssouci besuchen und auf der Schlossterrasse die Gelegenheit zu einer Begegnung mit Potsdamerinnen und Potsdamern sowie ihren Gästen haben.