Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Schleswig-Holstein: Grausame Entdeckung bei Löscharbeiten eines Pkws in Lübeck. (ots) - Am Mittwoch, 28.01.15, wurde den Rettungskräften von Polizei und Feuerwehr ein brennendes Fahrzeug in einem Eutiner Waldstück gemeldet.

Süd-Ost-Hessen: Frau (46) vermutlich mit Bratpfanne von Sohn getötet. Die Polizei nahm am Mittwochmorgen einen 22-jährigen Tatverdächtigen im Georg-Büchner-Weg vorläufig fest. Der junge Mann hatte gegen 1 Uhr der Polizei mitgeteilt, dass er seine Mutter in deren Wohnung getötet habe. Die Beamten fanden schließlich die 46-jährige Frau dort tot vor. Die näheren Umstände der Tat sind noch unklar. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen. Der Leichnam wurde zur Obduktion in die Gerichtsmedizin nach Frankfurt gebracht. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt/Zweistelle Offenbach beantragt Haftbefehl.

Schleswig-Holstein: Sturzbetrunken mit Auto schweren Unfall verursacht. Ratzeburg (ots) Ein betrunkener Autofahrer übersah heute Morgen in der Straße Emil- Specht- Allee zwei Jugendliche. Gegen 07.20 Uhr hielt ein Linienbus an der Bushaltestelle der Emil- Specht- Allee, gegenüber der Einmündung zur Bahnhofstraße, an. Zwei Schüler, eine 17- jährige Aumühlerin und ein 14- jähriger Aumühler stiegen aus dem Bus und liefen hinter dem Bus vorbei.

Fotos: Polizei

Niedersachsen: Hameln (ots) - Großeinsatz für Einsatzkräfte nach Auslösung Manv3 - Schulbus mit 58 Schüler bei Stadtoldendorf verunglückt -  Auf der Kreisstraße 44 zwischen Wangelnstedt-Denkiehausen (Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf / Landkreis Holzminden) und Dassel-Mackensen (Landkreis Northeim) rutsche heute Morgen gegen 07.50 Uhr ein mit 58 Kindern und Jugendlichen besetzter Bus in einen Straßengraben.

Rheinland.Pfalz: Nach Stunden langer Suchaktion Flugzeugwrack und Leiche von Piloten gefunden. Kirchheimbolanden, Montag, 26.01.2015, 18:50 Uhr Wir bereits berichtet konnte das seit heute Mittag vermisste Kleinflugzeug in den Abendstunden in der Gemarkung Dannenfels „Am Ludwigsturm“ aufgefunden werden. Der Pilot konnte von den Einsatzkräften nur noch tot geborgen werden. Die Identität steht noch nicht eindeutig fest. Möglicherweise handelt es sich um einen 54-jährigen Mann aus Mainz. Die Leiche wird zur Universitätsmedizin Mainz überführt, wo rechtsmedizinische Untersuchungen die Identität des Toten zweifelsfrei klären sollen. Zur Absturzursache können derzeit keine Angaben gemacht werden. Ein Sachverständiger der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) Braunschweig ist ebenfalls vor Ort. Das Flugzeug war heute Mittag gegen 12:15 Uhr im Bereich Donnersberg vom Radarschirm verschwunden. Eine sofortige Rückfrage bei den umliegenden Flugleitstellen Mainz, Ramstein, Mannheim und Hahn verlief negativ. Nach ersten Ermittlungen war die Maschine nur mit dem Piloten besetzt und aus Richtung Frankreich mit Ziel Flugplatz Mainz-Finthen unterwegs. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Feuerwehr und der Polizei im Bereich Donnersberg führten in den Abendstunden zum Auffinden des Flugzeugwracks. Im Einsatz waren 83 Polizeibeamte der Polizeipräsidien Mainz und Westpfalz, der Bereitschaftspolizei, sowie 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Polizeihubschrauber, der jedoch wegen ungünstiger Witterungslage die Suche abbrechen musste. Polizei und Feuerwehr sichern die Unglücksstelle weiterhin ab.

Deutschland: Das Zentrale Testamentregister der Bundesnotarkammer. Koblenz (ots) - Erst seit 2012 gibt es ein zentrales gesetzliches Register für Testamente in Deutschland. Das von der Bundesnotarkammer geführte Zentrale Testamentsregister verzeichnete im dritten Jahr seines Bestehens bereits 7,7 Mio. Urkunden und bietet jedermann die Möglichkeit sein Testament kostengünstig registrieren zu lassen.