Werbefläche mieten ...

Mecklenburg-Vorpommern - Durch einen Zeugen wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg gegen 20:19 Uhr gemeldet, dass ein PKW in die Peene gefahren sei. Der PKW soll, nach eigener Wahrnehmung der Hinweisgeberin, mit hoher Geschwindigkeit gefahren sein. Wer den PKW gefahren hat, wieviel Insassen zum Unfallzeitpunkt im PKW waren oder Details zum Unfallfahrzeug, konnte die Hinweisgeberin nicht näher erläutern. Durch die Einsatzleitstelle wurden sofort die notwendigen Rettungskräfte zum Einsatz gebracht.

Erstmeldung nach der Bund und Länderberatung am 05. Januar 2021. Aufgrund der weiterhin sehr hohen Infektionszahlen haben nun Bund und Länder entschieden den Lockdown bis mindestens 31.01.2021 zu verlängern, dazu weitere Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit. "Ab 7-Tage-Tag Inzidenz von 200 Neuinfektionen" Personen sollen sich dann nur noch im Bereich vom Wohnort, im Umkreis von 15 Kilometer im freien Aufhalten dürfen, Ausnahmen (weitere Entfernungen) sind wohl nur auf dem Weg zur Arbeit oder Arztbesuche. Dies würde heißen wer in Berlin wohnt und nach Brandenburg fährt, für die Person wäre nach 15 km die Fahrt beendet. 

Thüringen - Gera (ots) Gestern Nachmittag (03.01.2021), kurz nach 14:00 Uhr ereignete sich auf einem schneebedeckten Feld in Gera-Langenberg ein tragisches Unglück, bei welchem ein vierjähriges Kind zu Tode kam. Nach derzeitigen Erkenntnissen befanden sich zum Unglückszeitpunkt sowohl das Kind, als auch dessen Eltern sowie weitere Bekannte als Gruppe auf dem Feld, um dort u.a. zu rodeln. In der Folge benutzte einer aus der Gruppe (25) seinen Pkw Seat, um auf dem Feld zu driften.

Aufgrund des hohen Besucheraufkommens in Winterberg wurden in den letzten Tagen schon vermehrt Kontrollen durch das Ordnungsamt der Stadt Winterberg mit Unterstützung vom Sicherheitsdienst und der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis durchgeführt. Seit dem 30.12.2020 gilt im Stadtgebiet Winterberg für bestimmte Bereiche (Pisten und Parkplätze, Kahler Asten) eine erweiterte Maskenpflicht. In den vergangenen Tagen wurden immer wieder Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung festgestellt und gegen die Personen wurden auch Anzeigen geschrieben.

Eckernförde (ots) Ein 19 jähriger junger Mann wurde am 29.12.2020 gegen 11.00 Uhr bei dem Versuch, selber Böller herzustellen, in der Cäcilienstraße in Eckernförde schwer verletzt. Der junge Mann hatte im Gartenhaus des Reihenhauses seiner Eltern mit Chemikalien hantiert, die aus bisher ungeklärter Ursache dann explodiert sind. Der Mann erlitt schwere Verbrennungen, er wurde in eine Spezialklinik nach Lübeck verbracht, ob Lebensgefahr besteht konnte derzeit noch nicht gesagt werden. Die Feuerwehr ist derzeit noch vor Ort am Explosionsort, das Gartenhaus ist komplett zerstört. Außer dem jungen Mann wurden keine weiteren Personen verletzt, es sind auch keine Nachbarhäuser durch die Explosion beschädigt wurden.

Bayern - Lechhausen – Am 24.12.2020 feierten mehrere Personen in einem Hinterhof in der Wankstraße. Hierbei kam es unter erheblichem Alkoholkonsum gegen 20:30 Uhr zum Streit zwischen einem 31 jährigen und 22 jährigem Mann. Laut Zeugenaussagen soll der 22 Jährige mit einer Axt auf den Älteren losgegangen sein. Dieser konnte den Schlag abwehren und hat sich dabei leicht an der Hand verletzt. In der Folge stach der 32 Jährige dem Angreifer mit einem Grillspieß in den Bauch. Der junge Mann wurde mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus verbracht.