Sachsen-Anhalt - Kurzmeldung: aus bislang noch unbekannter Ursache kam es am späten Freitagabend auf der Landstraße 34 nahe dem Ortsteil Zabakuck zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach Polizeiangaben war ein PKW gegen einen Straßenbaum gefahren, eine Person alle dabei schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Thüringen - Altenburg (ots) Im Rahmen der Unfallbearbeitung vor Ort wurde nunmehr die Anzahl der Verletzten bekannt. Demnach wurden sowohl die Busfahrein (40) des auffahrenden Busses und ein weiterer Fahrgast (Frau, 58) schwerer verletzt (Fraktur im Beinbereich). Zudem wurden weitere 21 Businsassen (jugendliche Schüler und Erwachsene) leicht verletzt. Die medizinische Betreuung der leicht verletzten Fahrgäste ist zum Teil bereits abgeschlossen. Die Bergung einer der beteiligten Busse ist erfolgt. Die Bergung des zweiten Busses steht noch an. Da sich vor Eintreffen der Polizei unter Umständen Fahrgäste der betreffenden Busse bereits entfernten, bitte die Polizei nunmehr diese und weiter Zeugen, Kontakt zur PI Altenburger Land aufzunehmen. Tel. 03447 / 4710.

München/Berlin, 6. März 2019 – „Digitalisierung darf kein reines Lippen-bekenntnis bleiben!“ Eine massive Unterstützung der Wirtschaft durch die Bundespolitik, den Ausbau der technischen Infrastruktur und die Schaffung von Gesetzesrahmen, die den Wettbewerb nicht weiter einschränken, forderte Verbandschef Michael Buller beim heutigen „Online Summit 2019“ des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) auf der ITB Berlin.

Nordrhein-Westfalen - Köln (ots) Am Mittwochmorgen (6. März) gegen 9.10 Uhr haben drei bislang unbekannte Raubtäter einen Geldtransport am Flughafen Köln/Bonn überfallen. Einer der Wachmänner erlitt nach derzeitigem Kenntnisstand mindestens eine Schussverletzung. Er wurde ins Krankenhaus gefahren, Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

 Landkreis Main-Spessart: Nach Medienberichte ist aus noch unbekannter Ursache ein Lastwagen mit Feuerlöschern im Baustellenbereich auf der BAB 3 bei Marktheidenfeld in Brand geraten, bei der Feuerwehr wurde daraufhin Großalarm ausgelöst. Es bestand u. a. wegen der Ladung Feuerlöscher Explosionsgefahr. Die Bundesautobahn 3 musste daher zwischen Marktheidenfeld und Rohrbrunn komplett gesperrt werden.

Schleswig-Holstein - Bad Segeberg (ots) Am Sonntag, den 03.03.19, verunglückte in Armstedt ein 10-jähriges Kind tödlich. Gegen 17:00 Uhr spielte der Junge in einer Scheune.