Rheinland-Pfalz - Ailertchen / Westerwaldkreis (ots) - Am Freitag, 05.10.2018 gegen 17.00 Uhr ereignete sich auf dem Gelände des Flugplatzes Ailertchen ein folgenschwerer Fallschirmsprungunfall. Bei einem Springer öffnete sich zwar der Hauptschirm. Laut Zeugenaussagen geriet er dann jedoch in eine Trudelbewegung, welche er nicht mehr ausleiten konnte.

DB - Flaggschiff ICE 4 auf weiteren Strecken unterwegs • Ausweitung Sprinter-Angebot Berlin–München • ICE-Verbindung Berlin–Wien geht an den Start • Preisanhebung um 0,9 Prozent zum 9. Dezember

Symbolbild-Redaktion

++ Erstmeldung ++ nach Medienberichten ist eine Fähre mit über 300 Menschen am Bord auf der Ostsee in Seenot geraten. Was bisher bekannt ist, habe es wohl eine Explosion im Maschinenraum gegeben. Es sit ein Brand auf der Fähre ausgebrochen. Hubschrauber seinen wohl auf dem Weg dort hin.

BGH-Bundesanwaltschaft - Karlsruhe - Die Bundesanwaltschaft hat heute (1. Oktober 2018) aufgrund von Haftbefehlen des Ermittlungsrichters des Bundesgerichtshofs vom 28 .September 2018 -  den 28-jährigen deutschen Staatsangehörigen Sten E. den 20-jährigen deutschen Staatsangehörigen Martin H., den 30-jährigen deutschen Staatsangehörigen Marcel W., den 27-jährigen deutschen Staatsangehörigen Sven W., den 28-jährigen deutschen Staatsangehörigen Hardy Christopher W. und den 30-jährigen deutschen Staatsangehörigen Tom W.

Bildquelle: Feuerwehr Bottrop

Nordrhein-Westfalen - Bottrop (ots) - Bei einem Unfall mit einem Heißluftballon mussten am Sonntagabend 6 Personen aus ca. 65 m Höhe gerettet werden. Um 17:33 Uhr war der Heißluftballon aus ungeklärter Ursache an der Spitze eines Strommastes an der Essener Straße hängengeblieben. Die ersteintreffenden Kräfte nahmen zunächst per Megaphon Kontakt zu den Personen im Korb auf.

Essen (ots) - Heute (30. September) gegen 14:50 Uhr meldeten in etwa 40 Passanten den Leitstellen von Polizei und Feuerwehr ein abgestürztes Flugzeug auf dem Messeparkplatz P 10 nahe des Flughafens Essen/Mülheim an der Ruhr (Lilienthalstraße). Polizeibeamte und Rettungskräfte aus den Städten Essen und Mülheim an der Ruhr machten sich augenblicklich auf den Weg zum Einsatzort.