Werbefläche mieten ...

Hessen - Am Freitag, 06. März, gegen 16.35 Uhr, erlitten nach bisherigem Wissen 16 Fahrgäste eines Linienbusses bei einem Unfall Verletzungen. 13 von ihnen kamen nach medizinischer Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser, zwei davon verbleiben stationär. Alle Verletzten waren ansprechbar, für keinen besteht Lebensgefahr. Der Linienbus stand nach ersten Erkenntnissen zunächst an der Bushaltestelle am Südbahnhof und setzte sich dann in Bewegung. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam der Bus nach dem Anfahren und einer zurückgelegten Strecke von etwa 30 Metern von der Straße ab und fuhr mit der Front in die Schaufenster einer Apotheke. In der Apotheke wurde niemand verletzt. Die Statik des Gebäudes ist nach entsprechender Prüfung offenbar nicht beeinträchtigt.

DB verdoppelt Angebot • Neue Intercity-Doppelstockzüge ersetzen klassische Reisezüge Die Deutsche Bahn baut ihr Angebot im Osten deutlich aus: Ab diesem Sonntag, 8. März, fahren zwischen Rostock, Berlin und Dresden neue weiße Doppelstockzüge – und das im Zwei-Stunden-Takt. Damit stehen täglich 5.000 zusätzliche Plätze für Fahrgäste zur Verfügung. Für die Menschen in der Region heißt das: Mehr Fernverkehr und mehr Komfort. Die neuen Züge haben zwei Reisecafés, WLAN, Platz für Fahrräder und einen Familienbereich.

Exportverbot für medizinische Schutzausrüstung – zentrale Beschaffung durch BMG Der „Gemeinsame Krisenstab von BMI und BMG, der nach Pandemieplan zur Bekämpfung des Coronavirus gegründet wurde, hat gestern zum dritten Mal getagt und folgende Beschlüsse gefasst:

Rheinland-Pfalz - Koblenz (ots) Gegen 16:50 Uhr meldet sich ein 60-jähriger Unfallbeteiligter bei der Notrufzentrale der Polizei Koblenz und meldete einen Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW auf der L 52 im Bereich Wolken. Er selbst sei zwar nicht im PKW eingeklemmt, komme dennoch nicht aus seinem Fahrzeug heraus. Im anderen beteiligten PKW befinde sich eine junge Frau, die nicht reagiere. Von der Leitstelle wurden neben der zuständigen Polizeiwache Brodenbach auch DRK und Feuerwehr alarmiert.

26.02.2020, 19:00 Uhr Ort: Hamburg-Wilhelmsburg, Neue Wollkämmereistraße - Auf einem privaten Betriebsgelände ist gestern eine 61-jährige Frau von einer Sattelzugmaschine erfasst und tödlich verletzt worden. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die ersten Ermittlungen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 38-Jähriger mit einer Sattelzugmaschine samt Auflieger das Betriebsgelände und rangierte mit seinem Fahrzeug, um einen Ladepunkt in einer Gasse rückwärts anzufahren.

Baden-Würtemberg - (Stockach / BAB A98) Schwerer Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person auf der Bundesautobahn A98 26.02.2020 Stockach (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Mittwoch gegen 11.30 Uhr auf der in Richtung Singen / Schaffhausen führenden Fahrbahn der Bundesautobahn A98 zwischen der Autobahnanschlussstelle Stockach-West und dem Kreuz Hegau, unmittelbar nach der Anschlussstelle Stockach-West auf Höhe des Gewerbegebietes Hardt.