Thüringen - Gotha (ots) Am Freitagabend gegen 23.15 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in die Humboldtstraße gerufen. Bei Eintreffen der Kollegen stand eine Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses bereits im Vollbrand. Die 54-jährige Bewohnerin der betroffenen Wohnung bemerkte den Brand rechtzeitig und konnte sich selbständig retten. Die anderen Mieter des Hauses mussten evakuiert werden. Eine Ausdehnung des Feuers auf andere Wohnungen konnte verhindert werden.

Saarland – Erstmeldung: Wie durch Medienberichte heute bekannt wurde, kam es am Samstagmorgen in Saarbrücken-Güdingen zu einem schweren Unfall mit einem Funkstreifenwagen der Polizei. Es wird berichtet, dass der Polizeiwagen auf Einsatzfahrt unterwegs war, als er verunfallt sich dabei überschlug. Die Beifahrerin eines Polizeikommissarin (22) verstarb, der Fahrer wurde wohl schwerverletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Baden-Würtemberg - Villingen (ots) - Am Donnerstagmorgen ist aus einer Metzgerei in der Hauptstraße eine Kuh abgehauen und in Richtung der Landesstraße 181 gerannt. Gegen 11.35 Uhr büxte das Tier beim Entladen aus. Zwei Mitarbeiter der Metzgerei versuchten vergeblich die Kuh einzufangen und verständigten schlussendlich die Polizei.

Baden-Würtemberg - Verkehrsunfall mit zehn zum Teil schwerverletzten Personen Zollernalbkreis (ots) - Am Donnerstag ereignete sich gegen 18:25 Uhr auf der L 410, Höhe der Ortschaft Stein bei Hechingen, ein Unfall mit zehn verletzten Personen. Eine 37-jährige Opelfahrerin wollte aus Stein nach links auf die L 410 abbiegen und nahm hierbei einem aus Richtung Rangendingen kommenden 35-jährigen VW-Busfahrer die Vorfahrt.

Thüringen - Am Mittwoch gegen 15:35 Uhr hatte ein Rettungshubschrauber die Absicht auf dem Skate-Park bei den Sportanlagen an der Karl-Liebknecht-Straße zu landen. Er sollte ein schwer verletztes Kind in eine Klinik fliegen. Bei der Landung übersah der Pilot eine Grint-Stange, welche sich etwa 30cm über dem Boden befand, und landete darauf. Dadurch kippte der Hubschrauber nach hinten und kam mit einem Schutzblech des Heckrotor auf den Boden.

Foto: Schwimmbecken/Parkhotel de Wiemsel

München, 11. Februar 2019 (w&p) — Karneval, Fasching oder Fastnacht: Die närrische Zeit hat viele Namen. Wer dem Jeckentrubel in den Hochburgen am Rhein während der sogenannten fünften Jahreszeit entfliehen möchte, braucht nicht weit zu reisen. Denn nur zwei Autostunden von Köln und Düsseldorf entfernt liegt das Vier-Sterne-Superior-Parkhotel de Wiemsel mit seinem großzügigen Spa- und Wellnessbereich als wahres Ruheparadies.