Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Niedersachsen - Tierpfleger angegriffen Hodenhagen: Noch vor der Öffnungszeit des Serengeti-Parks in Hodenhagen kam es am Samstagmorgen zu einem Zwischenfall, bei dem ein Tierpfleger schwer verletzt wurde. Der 24-Jährige hatte sich während der Fütterungszeit, gegen 09.55 Uhr in das Löwengehege begeben und war von zwei ausgewachsenen Löwen angefallen und gebissen worden. Zwei Mitarbeiter des Parks beobachteten das Geschehen und eilten dem Mann zu Hilfe.

München/Bad Homburg, 2. Mai 2019 – Farbenfrohe Feuerwerke erleuchten nicht nur in der kalten Silvester-Nacht den Himmel: Auch im Sommer staunen Fans der Pyrotechnik bei Events in ganz Deutschland über die bunten Lichter am Himmel. Bei warmen Temperaturen macht der Blick nach oben noch mehr Spaß. Doch beim Feuerwerk allein bleibt es nicht: Mit Konzerten, Schifffahrten und Wettbewerben werden die bunt erleuchteten Nächte zu außergewöhnlichen Erlebnissen. Der Städtereisenexperte Ameropa hat die schönsten Feuerwerke, die dieses Jahr in Deutschland stattfinden, zusammengestellt.

Mecklenburg-Vorpommern - Am frühen Donnerstagnachmittag, 02.05.2019, gingen bei der Polizei Anrufe über hochmotorisierte Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit auf der BAB 20 in Richtung polnischer Grenze ein. Nach Prüfung konnten die Beamten feststellen, dass mehr als 100 Fahrzeuge an einem möglicherweise illegalen Autorennen beteiligt waren.

Oberbayern-Nord - Heute Nachmittag kam es in Egmating zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Traktorgespann. 21 Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Heute Nachmittag gegen 17.45 Uhr kam es in Egmating, auf dem Apostelweg zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer und 19 Personen leicht verletzt wurden. Nach bisherigen Feststellungen der Polizei Ebersberg, die für die Unfallaufnahme zuständig ist, war ein Traktor mit zwei Anhängern im Rahmen einer „Maibaumtour“ unterwegs und stürzte um.

Hamburg (ots) Tatzeit: 28.04.2019, 17:35 Uhr Tatort: , Fuhlsbüttler Straße/Maurienstraße Am späten Nachmittag kam es in Barmbek-Nord offenbar zu Schussabgaben, bei denen zwei Personen verletzt wurden. Nach den ersten Erkenntnissen sind zwei Männer (21, 24) durch Schussabgaben schwer verletzt worden, einer von ihnen lebensgefährlich. Der oder die Täter sollen vom Tatort geflüchtet sein. Nach der Tat haben die beiden verletzten Männer sich selbstständig in den Bereich Fuhlsbüttler Straße/Pestalozzistraße begeben.

Erstmeldung: Wie aktuell bekannt ist, kam es in Thüringen auf der BAB 71 nahe dem Dreieck Suhl zu einem Massenunfall, es sollen mindestens 12 Fahrzeuge beteiligt sein, möglicherweise sind es auch mehr. Es wurden Menschen in den Fahrzeugen eingeklemmt. Die Rettungskräfte sind mit Unterstützung von Hubschrauber am Ereignisort. Noch gibt es keine genaue Zahl zu den Verletzten.