Horror-Unfall in Hamburg-Bergedorf, LKW rast in Radfahrer-Gruppe – 1 Toter mehrere Verletzte

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading ... Loading ...

/

Hamburg – Lastwagen rast bei Hamburg in ca. 25 köpfige Radfahrer-Gruppe -Unfallort: Hamburg-Spadenland, Ruschorter Hauptdeich, zwischen Spadenländer Hauptdeich und Tatenberger Weg

Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer ist gestern Abend mit seinem Fahrzeug während eines Überholmanövers mit einer entgegenkommenden Radsportgruppe kollidiert. Ein 33-jähriger Radfahrer erlitt dabei tödliche Verletzungen. Drei weitere Radfahrer wurden leicht verletzt.

Der Lkw-Fahrer befuhr mit seinem Fahrzeug (Iveco ML2Q) den Ruschorter Hauptdeich in Richtung Tatenberger Weg. In Höhe km 29, zwischen den Straßen Spadenländer Hauptdeich und Tatenberger Weg, überholte er einen Radfahrer und fuhr dazu auf die Gegenfahrbahn.

Hier kollidierte er mit dem hinteren Ende einer 30 bis 40-köpfigen Fahrradgruppe. Dabei wurde ein 33-jähriger Radfahrer von der linken Fahrzeugseite erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Der 33-Jährige erlitt dabei so schwere Kopfverletzungen, dass er trotz ärztlicher Versorgung und Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle verstarb.

Durch die Kollision stürzten weitere Radfahrer. Dabei wurden drei von ihnen (39, 42, 42) leicht verletzt und mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Die Beteiligten, als auch der Lkw-Fahrer wurden noch vor Ort von Seelsorgern betreut.

Der Verkehrsunfalldienst Süd und ein Sachverständiger übernahmen die weiteren Unfallermittlungen. Der Ruschorter Hauptdeich war bis 00:30 Uhr voll gesperrt.

Erstmeldung – Medienberichten zu Folge sollen am Training etwa 40 Personen teilgenommen haben. Nach ersten Erkenntnissen scherte der LKW zum überholen aus, übersah dabei offensichtlich die Gruppe Radler und fuhr frontal auf sie zu. Ein 33-jähriger Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen, weitere Personen erlitten unterschiedliche Verletzungen. Die Gruppe stammt von der Uni-Hamburg. Zum Unglücksort wurden auch zahlreiche Notfallseelsorger hin-beordert. Näheres hierzu folgt..



Q: ndr.de, bild.de B: rpn24, Polizei Hamburg

Anzeige

Kommentieren

Designed by Theme Junkie.