Nachbarschaftsstreit endet nimmt Blutiges Ende – Oldenburg

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading ... Loading ...

20:46 Uhr – - 22-jähriger wurde durch Messerstich schwerverletzt – -

Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen versuchten Totschlags..

Oldenburg (ots) – Am Mittwoch gegen 15:20 Uhr kam es im Roggemannkamp in Rostrup (Bad Zwischenahn) zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen Nachbarn. Nach derzeitigem Ermittlungsstand griff der 26-jährige Tatverdächtige seinen 48-jährigen Nachbarn mit einem Teppichmesser an. Der Stiefsohn (22 Jahre) des Attackierten wollte seinem Vater helfen und erlitt dabei eine tiefe und stark blutende Schnittverletzung am Hals. Der 48-Jährige wurde vom Angreifer im weiteren Verlauf mit dem Cutter im Gesicht verletzt. Die alarmierte Polizei konnte den Tatverdächtigen, welcher sich bei dem Kampf eine Schnittwunde an der Hand zugezogen hatte, im näheren Umfeld des Tatortes festnehmen. Die Opfer wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Weitere Erkenntnisse zum Sachverhalt werden die andauernden Ermittlungen wegen versuchten Totschlages liefern. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg beantragt hinsichtlich des Beschuldigten einen Haftbefehl. Er wird Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Polizeiinspektion Oldenburg

Kommentieren

Designed by Theme Junkie.