Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke hat seinem Thüringer Amtskollegen Bodo Ramelow herzlich zur heutigen Wiederwahl durch den Erfurter Landtag gratuliert. In dem Glückwunschschreiben nennt Woidke die Wahl „überfällig“. Woidke: „Es ist den Blockierern am Ende nicht gelungen, den Wählerwillen ad absurdum zu führen und die Demokratie weiterhin zu verhöhnen. Die Mehrheit wünscht sich ein weltoffenes, tolerantes und demokratisches Thüringen.“ Woidke betont in dem Schreiben an Ramelow weiter, eine wehrhafte und gleichzeitig lebendige Demokratie brauche politisches Geschick, Fingerspitzengefühl und Kompromissbereitschaft.

„Dass Sie ein aufrechter Demokrat mit genau diesen Fähigkeiten sind, haben Sie in den letzten fünf Jahren immer wieder bewiesen.“ Aus Sicht Woidkes wird es nun darauf ankommen, in Thüringen über Parteigrenzen hinweg für Stabilität zu sorgen. „Alle demokratischen Parteien stehen in der Pflicht. Der Vertrauensverlust, der am 5. Februar 2020 entstanden ist, muss durch kluge Politik zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger Thüringens behoben werden. Menschen in unruhigen Zeiten wieder zusammenzuführen, das ist unsere gemeinsame große Aufgabe.“ Woidke wünscht Ramelow „viel Kraft, Augenmaß und eine glückliche Hand. Ich freue mich auf eine weiterhin gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Interesse unserer Länder!“