Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Brandenburg/Landkreis Havelland - Gleich zweimal in der ersten Juniwoche 2016 besuchte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) das Havelland - Die Konferenz der Justizministerinnen und Justizminister der Länder ist für Brandenburg und für die Brandenburger Justiz von großer Bedeutung.

Update: 1.06.2016/VideoHD/Havelland - Thema der Veranstaltung „Wie gelingt Integration“ Während einer SPD-Veranstaltung in der Gemeinde Dallgow-Döberitz kam es noch vor dem Eintreffen von Bundesjustizminister Heiko Maas zu Tumulten.

UPDATE: 19:00 Uhr (Wahlendergebnis). Brandenburg +++ Aktuelle Wahlergebnisse zur Landratswahl zur Stichwahl im Landkreis Havelland am 24.04.16 ab ca. 18:30 Uhr +++ Am heutigen Wahlsonntag den 24. April ab ca. 18:30 Uhr sehen Sie hier immer wieder aktualisierte  Wahlergebnisse.

Landeshauptstadt Potsdam +++ Kurzmeldung +++ Dienstwagen-Affäre um Helmuth Markov hat Rücktriit zur Folge +++ Der Justizminister stolpert über Dienstwagen-Affäre. Markov wird noch heute wie Medien berichten, bei Ministerpräsident Woidke um seine Entlassung aus der Landesregierung bitten.

Bild vlnr/Minsterpräsident Woidke, Ehefrau mit Burkhard Schröder

Landkreis Havelland - Der dienstälteste Landrat im Land Brandenburg wurden beim Großen Empfang im Schloss Ribbeck verabschiedet. Politiker wie: Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke sowie Ministerpräsident a.D. Manfred Stolpe (beide SPD) kamen persönlich um Schröder für seine Arbeitsjahre zu danken.

"Koalition bleibt dabei" Keine neuen Schulden! - Potsdam/Land Brandenburg. Gestern Abend haben die Koalitionsspitzen von SPD und Linke in Bezug auf den Nachtragshaushalt klargestellt, dass keine neuen Schulden aufgenommen werden. Dazu Dietmar Woidke, Landesvorsitzender der SPD: „Allen Spekulationen zum Trotz wird es auch mit dem Nachtragshaushalt keine neuen Schulden geben. Dennoch werden die Reformprojekte der Landesregierung, darunter die Verwaltungsstrukturreform, finanzierbar sein. Mit dem Nachtragshaushalt schaffen wir die Voraussetzungen für die Integration aller Menschen, die in unserem Land heimisch sind oder werden wollen. Brandenburgs Stärke beruht auf dem Zusammenhalt der Gesellschaft und dem konsequenten Vorgehen gegen Vorurteile und rechte Umtriebe. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.“ Christian Görke, Landesvorsitzender der LINKEN, ergänzte: „Die Finanzierung der zusätzlichen Herausforderungen, die bei der Aufstellung und Verabschiedung des Doppelhaushaltes 2015/16 nicht absehbar waren, wird durch verantwortungsvollen Haushaltvollzug und zum geringen Teil durch Entnahme aus der kontinuierlich in den vergangenen Jahren angelegten Rücklage ermöglicht. Diese Schwankungsrücklage haben wir angespart, um unvorhersehbare zusätzliche Aufgaben stemmen zu können. An den Prioritäten Bildung, Wissenschaft und Investitionen in die Infrastruktur wird es keine Abstriche geben. Wir schreiben das Ziel, Brandenburg sozialer, zukunftssicherer und lebenswerter zu gestalten, fort. Dazu steht die Koalition.“

Gemeinsame Erklärung der Landesvorsitzenden von SPD, Dietmar Woidke und der LINKEN, Christian Görke