Am Rande eines umfangreichen Hochs mit Schwerpunkt über den Britischen Inseln fließt mit einer Nordwest- bis Nordströmung Kaltluft polaren Ursprungs ein. GLÄTTE: Bis Donnerstagvormittag leichter Frost zwischen 0 und -4 Grad, mit geringer Wahrscheinlichkeit lokal Glätte durch überfrierende Restnässe, am Donnerstagmorgen und Vormittag im Osten auch durch geringfügigen Schneefall.

 

Heute Abend zunächst noch gebietsweise stärkere Quellbewölkung mit einzelnen schwachen Schneeschauern, im weiteren Verlauf von Nordwesten her zunehmende Auflockerungen und niederschlagsfrei. 3 bis -1 Grad. Mäßiger Nord- bis Nordwestwind, abschwächend. In der Nacht zum Donnerstag gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. In der zweiten Nachthälfte im Osten Brandenburgs dichtere Wolkenfelder, einzelne Schneeschauer nicht ausgeschlossen. Örtlich geringe Glättegefahr. Abkühlung auf -2 bis -4 Grad. Schwacher Wind aus Nordwest.

Am Donnerstag von der Uckermark bis in die Niederlausitz zeitweise stark bewölkt und örtlich schwache Schneeschauer. Am Vormittag noch leichter Frost sowie geringe Glättegefahr, Temperaturanstieg auf 0 bis 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind. In der Nacht zum Freitag von Westen Bewölkungsverdichtung, meist niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur -0 bis -4 Grad. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen.