Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Am Rande eines umfangreichen Hochdruckgebietes mit Schwerpunkt über der Biskaya gelangt zum Montag relativ milde Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Die Wetterlage erfordert wahrscheinlich keine Warnungen.

 

In der Nacht zum Montag stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise trüb, an Oder und Neiße bis zum Morgen noch weitgehend niederschlagsfrei, sonst gelegentlich etwas Regen oder Sprühregen. Tiefsttemperatur zwischen 3 und 0 Grad, von der Uckermark bis in die Niederlausitz bei Auflockerungen anfangs noch gebietsweise leichter Frost in Bodennähe, mit Bewölkungsverdichtung sowie aufkommenden Regen leichte Milderung. Schwacher Wind aus Südwest bis West.

Am Montag meist dichte Bewölkung, gelegentlich leichter Regen und Sprühregen. Höchsttemperatur 4 bis 6 Grad. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt bis bedeckt, landesweit aufkommender Regen. Kaum Temperaturänderung, 5 bis 3 Grad. Zunehmend mäßiger Südwestwind, Windböen wahrscheinlich.