Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Vorsicht auf den Straßen  Glätte-Gefahr Ausgehend von einem Tief über dem Süden Polens wird mit einer Nord- bis Nordostströmung mäßig kalte Luft nach Berlin und Brandenburg geführt. In der Nacht zum Donnerstag setzt sich allmählich schwacher Hochdruckeinfluss durch.

Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE Do, 10. Jan, 00:00 – 10:00 Uhr Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.

 

Am Donnerstag zunächst stark bewölkt und örtlich geringfügiger Schneefall oder Schneeregen. Bis zum Vormittag lokal noch Glätte. Ab dem Mittag besonders in der Nordhälfte gebietsweise größere Wolkenlücken, im Süden vereinzelt noch etwas Schneefall. Höchstwerte um 2 Grad. Schwacher Nord- bis Nordwestwind. In der Nacht zum Freitag nach anfänglichen Auflockerungen von Nordwesten erneute Bewölkungsverdichtung. In der zweiten Nachthälfte in der Prignitz beginnend einsetzender leichter Schneefall. Gegen Morgen im Nordwesten allmählich Übergang zu Regen, örtlich Glatteisgefahr durch gefrierenden Regen. Tiefsttemperatur zwischen 0 und -3 Grad. Schwacher, ausgangs der Nacht teils mäßiger Wind, von Nordwest auf Südwest drehend.