Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Zwischen einem Tief über Nordskandinavien und einem Hoch über dem Ostatlantik gelangt mit einer Nordwestströmung milde Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Am Sonnabend beeinflussen die Ausläufer eines neuen Tiefdrückkomplexes über Skandinavien die Region. FROST/GLÄTTE: Mit geringer Wahrscheinlichkeit in der Nacht zum Sonnabend im Norden Brandenburgs bei Auflockerungen Frost in Bodennähe bis -1 Grad und Glätte durch überfrierende Nässe.

 

In der Nacht zum Sonnabend überwiegend bedeckt, im Süden anfangs noch Sprühregen, später meist niederschlagsfrei. Von Norden her später wenige Auflockerungen möglich. Tiefsttemperatur 3 bis 1 Grad. Bei Auflockerungen Frost in Bodennähe bis -1 Grad und Glätte durch überfrierende Nässe nicht ausgeschlossen. Schwacher, teils mäßiger West- bis Nordwestwind.

Am Sonnabend dichte Bewölkung, zunächst nur vereinzelt, im Laufe des Nachmittages vielerorts Regen. Temperaturanstieg auf 4 bis 7 Grad. Schwacher, zeitweise mäßiger Wind aus West bis Südwest. In der Nacht zum Sonntag bedeckt, zeitweise Regen. Tiefstwerte zwischen 5 und 3 Grad. Zunehmend mäßiger Südwest- bis Westwind.