Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Unter Tiefdruckeinfluss strömt derzeit mit einer lebhaften westlichen Strömung milde Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Die südlichen Landesteile gelangen am Mittwoch vorübergehend unter schwachen Zwischenhocheinfluss. WIND: Zeitweise Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus West.

 

Am Mittwoch stark bewölkt, örtlich etwas Regen oder Sprühregen. Ab dem Nachmittag besonders vom Fläming bis in die Niederlausitz zeitweise Auflockerungen. Höchstwerte 6 bis 8 Grad. Mäßiger, teils schwacher Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag vor allem im Norden etwas Regen, sonst vorübergehend größere Auflockerungen möglich. Temperaturrückgang auf 5 bis 3 Grad. Mäßiger, mitunter stark böig auffrischender Südwestwind.