Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Es wird mäßiger Neuschnee in Brandenburg und Berlin am 26.Januar erwartet, es kann örtlich sehr glatt werden. In der Nacht und am Sonnabend greifen von Westen Tiefausläufer auf die Region über. Am Sonntag gelangt vorübergehend milde Meeresluft nach Berlin und Brandenburg. FROST: Zunächst leichter bis mäßiger Frost zwischen -3 und -5 Grad. Ab dem Sonnabendmorgen von Westen her ansteigende Temperatur und allmählich frostfrei. In der Uckermark und entlang der Oder noch bis Sonnabendmittag leichter Frost. GLATTEIS/SCHNEEFALL: In der Nacht zum Sonnabend von Westen landesweit aufkommender leichter Schneefall mit Neuschneemengen zwischen 1 und 3, lokal um 5 cm. Ausgangs der Nacht und am Morgen von Westen her allmählich Übergang in teils gefrierenden Regen mit streckenweiser Glatteisbildung. Am Sonnabend vom Ruppiner Land über den Berliner Raum bis in die Niederlausitz weitere leichte Schneefälle mit Mengen bis 3 cm, nordostwärts vorankommend.

 

Am Sonnabend bedeckt. Anfangs verbreitet leichter Schneefall, nach Westen hin auch Schneeregen, dabei örtliche Glatteisbildung gering wahrscheinlich. Später, besonders ab dem Nachmittag, von der Prignitz bis zur Niederlausitz leichter Schneefall oder Schneeregen. Ansonsten in der Nordosthälfte meist niederschlagsfrei. Maximal 0 Grad in der Uckermark bis 3 Grad an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag geschlossene Bewölkung. Von West nach Ost durchziehender Niederschlag, dabei von Schneeregen oder Schnee zunehmend in Regen übergehend, lokales Glatteis nicht komplett auszuschließen. Minimumtemperatur zwischen +1 Grad im Westen und -2 Grad im Nordosten. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis Südost.