Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Das Wetter zum Wochenstart kan in Berlin und Brandenburg wieder wechselhaft werden. Es muss mit Niederschlag gerechnet werden. Am Südrand einer umfangreichen Tiefdruckzone, die sich von Schottland bis nach Südskandinavien erstreckt, fließt mit einer westlichen Strömung mäßig warme Meeresluft ein. Dabei greift in der Nacht zum Montag ein Tiefausläufer von Nordwesten über und bleibt auch am Montag für Berlin und Brandenburg wetterbestimmend. Keine warnrelevanten Wetterereignisse.

 

Am Montag stark bewölkt, gebietsweise etwas Regen, am Vormittag auch die Niederlausitz erreichend. Am Nachmittag nachlassender Niederschlag und vor allem im Norden wenige Auflockerungen. Höchstwerte zwischen 19 und 22 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwest- bis Westwind. In der Nacht zum Dienstag viele Wolken, in der Südosthälfte leichter Regen, sonst meist niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 13 bis 9 Grad. Schwacher Wind, vorwiegend aus West bis Nordwest.