Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Nach den zwei Turbulententagen in den Regionen, ist nun erst einmal Ruhe bei Wetter. Doch bereits am Samstag kann es wieder unruhiger werden. Ob aber unwetterartige Entwicklungen geben wird ist noch unsicher. Brandenburg und Berlin befinden sich im Einflussbereich eines Nordseetiefs. Dabei wird mit einer südwestlichen Strömung etwas kühlere Meeresluft herangeführt. GEWITTER: Ab dem späten Donnerstagnachmittag bis in die Nacht zum Freitag in Westbrandenburg mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Wärmegewitter mit Windböen um 55 km/h (Bft 7).

 

Heute Vormittag und am Mittag gebietsweise stark bewölkt bis bedeckt, lokal aber schon wolkig. Am Nachmittag und am Abend weiterer Bewölkungsrückgang, in Westbrandenburg mit geringer Wahrscheinlichkeit eng begrenzt gewittrige Regenschauer mit Windböen um 55 km/h (Bft 7). Höchstwerte zwischen 24 Grad in der Uckermark und 28 Grad in Berlin. Schwacher Wind aus westlichen, am Nachmittag und Abend im Osten Brandenburgs auf östliche Richtungen drehend. In der Nacht zum Freitag wenige Wolken und niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 16 bis 12 Grad. Schwacher Ost- bis Südostwind.