Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Das Wetter kann am Mittwoch örtlich sehr turbulent werden. ab der Mittagszeit sind unwetterartige Entwicklungen möglich. Ein Tief bei Schottland führt mit einer südwestlichen Strömung feuchtwarme Luft nach Berlin und Brandenburg. UNWETTER/GEWITTER/STARKREGEN/STURM: In der ersten Nachthälfte zum Mittwoch vor allem in Südbrandenburg einzelne Gewitter, mit geringer Wahrscheinlichkeit auch starke Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen um 20 l/qm innerhalb kurzer Zeit, Wind- oder Sturmböen mit 50 bis 70 km/h (Bft 7-8) und kleinkörnigem Hagel. Ab Mittwochmittag im Norden einzelne starke Gewitter, in der Südhälfte teils großflächig oder linienförmig angeordnete starke Gewitter mit erhöhter Unwettergefahr durch heftigen Starkregen mit Mengen über 30 l/qm, punktuell auch um 50 l/qm in kurzer Zeit und größeren Hagel.

 

Am Mittwoch nach teils heiterem Tagesbeginn zunehmende Quellbewölkung. Anfangs nur einzelne, ab dem Mittag teils kräftige Schauer und lokal starke Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und kleinkörnigem Hagel. Zunächst geringes Unwetterrisiko durch heftigen Starkregen um 30 l/qm. In der Südhälfte am Nachmittag und Abend verbreitet Gewitter, zum Teil linienförmig oder großflächig angeordnet mit erhöhter Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und größeren Hagel. Punktuell Regenmengen um 50 l/qm nicht ausgeschlossen.

Höchsttemperatur 24 bis 27 Grad. Schwacher Südwestwind, in Gewitternähe Wind- und Sturmböen mit 60-80 km/h (Bft 7-9) wahrscheinlich. In der Nacht zum Donnerstag nachlassende Schauer- und Gewittertätigkeit und Bewölkungsrückgang. Am Morgen lokal Dunst- und Nebelfelder. Tiefstwerte zwischen 17 bis 14 Grad. Schwacher Wind aus Südwest bis West.