Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Heute stellt sich Zwischenhochdruckeinfluss ein. Am Sonnabend erreicht der Ausläufer eines Tiefs nordwestlich von Schottland die Region und es wird feuchtere und wärmere Luft herangeführt. Bis Sonnabendnachmittag voraussichtlich keine Wettergefahren.

Heute Nachmittag wechselnd bewölkt, einzelne Schauer, nachlassend. Am Abend größere Wolkenauflockerungen. Aktuelle Temperaturwerte zwischen 21 und 24 Grad. Schwacher bis mäßiger West- bis Südwestwind. In der Nacht zum Sonnabend wolkig, von Westen her weitere Bewölkungsverdichtung und ausgangs der Nacht in der Prignitz vereinzelt leichter Regen. Tiefsttemperatur 14 bis 10 Grad. Zunächst schwacher Wind aus unterschiedlichen, später aus südlichen Richtungen.

 

Am Sonnabend wolkig bis stark bewölkt, lediglich im Norden geringfügiger Regen möglich. Temperaturanstieg auf 24 Grad in der Prignitz und bis 27 Grad in der Niederlausitz. Schwacher bis mäßiger Süd- bis Südwestwind. In der Nacht zum Sonntag starke Bewölkung, örtlich leichter Regen. Tiefstwerte 17 bis 15 Grad. Schwacher Wind um Süd.

Am Sonntag stark bewölkt, gebietsweise Regen. Höchstwerte zwischen 24 Grad an der nördlichen Landesgrenze und bis 29 Grad an der Grenze zu Sachsen. Schwacher bis mäßiger, am Nachmittag teils frischer Wind, von Süd auf Südwest drehend. Einzelne Windböen wahrscheinlich, stürmische Böen nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Montag gebietsweise Bewölkungsauflockerungen und meist niederschlagsfrei. In der zweiten Nachthälfte in der Niederlausitz bei dichter Bewölkung Regen wahrscheinlich. Gewitter mit Starkregen nicht ausgeschlossen. Abkühlung auf 17 bis 13 Grad. Überwiegend schwacher Südwestwind.