Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Im Einflussbereich eines Tiefdruckkomplexes über dem Europäischen Nordmeer und Skandinavien wird mit einer West- bis Südwestströmung mäßig warme Meeresluft herangeführt. Bis auf Weiteres keine warnrelevanten Wetterereignisse.

In der Nacht zum Mittwoch dichte Bewölkung, im Südosten zeitweise Regen, in der zweiten Nachthälfte nach Polen abziehend. Von Westen her nachfolgend Auflockerungen, ausgangs der Nacht gering bewölkt oder klar und lokal Wiesennebelfelder. Tiefsttemperatur zwischen 14 Grad im Südosten und 10 Grad im Nordwesten Brandenburgs. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen.

 

Am Mittwoch nach teils sonnigem Tagesbeginn Bildung von Quellwolken, am Abend wieder auflösend, trocken. Höchsttemperatur 22 bis 25 Grad. Schwacher Wind aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Donnerstag klar oder gering bewölkt, gebietsweise flache Dunst- und Nebelfelder. Tiefstwerte 13 bis 7 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.