Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Auch am zum Wochender letzten Augustwoche besteht lokal die Gefahr durch unwetterartige Entwicklungen. Es wird wieder nicht jeden Landkreis treffen. Bei schwachen Luftdruckgegensätzen wird allmählich feuchte, zu Gewittern neigende und sehr warme bis heiße Luft nach Brandenburg und Berlin geführt. UNWETTER/GEWITTER/STARKREGEN/STURM: In der Nacht zum Montag und am Montagmorgen mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit im Süden Brandenburgs einzelne Gewitter, dabei Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und Windböen um 55 km/h (Bft 7).

Ab Montagmittag südlich einer Linie Oderbruch-Prignitz ansteigendes Gewitterrisiko. Dabei lokal heftiger Starkregen über 25 l/qm in kurzer Zeit (Unwetter), Sturmböen um 70 km/h (Bft 8) und Hagel wahrscheinlich. In der Nacht zum Dienstag weiterhin Unwettergefahr. HITZE: Am Montag in Berlin und weiten Teilen Brandenburgs starke Wärmebelastung.

Am Montag Wechsel von Sonne und Wolken, besonders ab dem Mittag örtlich Schauer oder Gewitter mit teils heftigem Starkregen über 25 l/qm in kurzer Zeit (Unwetter), Sturmböen um 70 km/h (Bft 8) und Hagel. Höchstwerte zwischen 29 und 32 Grad, dadurch verbreitet starke Wärmebelastung. Abseits von Schauern und Gewittern schwacher Wind aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Dienstag Bewölkungsrückgang und nachlassende Schauer- und Gewittertätigkeit, anfangs noch Unwettergefahr. Tiefstwerte zwischen 20 und 16 Grad. Schwacher Wind aus Ost bis Südost.