Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

In der Nacht bestimmt zunächst noch schwacher Hochdruckeinfluss das Wetter. Am Sonnabend gelangen Brandenburg und Berlin allmählich wieder in den Einfluss tiefen Luftdrucks. Mit einer südlichen Strömung fließt mäßig warme Meeresluft ein. Keine warnrelevanten Wetterereignisse.

In der Nacht zum Sonnabend in einem Streifen vom Fläming über den Berliner Raum bis zur Uckermark noch längere Zeit klar, sonst zunehmend dichte Bewölkung und sowohl in der Prignitz als auch in der östlichen Niederlausitz geringfügiger Regen möglich. Tiefsttemperatur 11 bis 6 Grad. Schwacher Wind aus südlichen Richtungen.

Am Sonnabend stark bewölkt, vor allem im Nordwesten Brandenburgs und in der Niederlausitz gelegentlich leichter Regen. Höchsttemperatur zwischen 18 und 22 Grad. Schwacher Wind aus Süd bis Südwest. In der Nacht zum Sonntag viele Wolken, hin und wieder etwas Regen. Temperaturrückgang auf 11 bis 8 Grad. Schwachwindig.