Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Atlantische Tiefausläufer sorgen für wechselhaftes Wetter in Brandenburg und Berlin. Mit südwestlicher Strömung wird feuchte und mäßig warme Luft herangeführt. Keine warnrelevanten Wetterereignisse.

In der Nacht zum Mittwoch zunehmend stark bewölkt, ausgangs der Nacht zwischen Prignitz und Elbe-Elster-Niederung erste Regentropfen, sonst niederschlagsfrei. Besonders in der Uckermark örtlich Nebelfelder. Temperaturrückgang auf 13 bis 11 Grad. Schwacher Südostwind.

Am Mittwoch dichte Bewölkung und zeitweise Regen. Höchstwerte um 18 Grad. Schwacher Wind um Süd. In der Nacht zum Donnerstag abklingender Regen, im Verlauf der Nacht größere Auflockerungen. Gebietsweise Ausbildung von mitunter dichten Nebelfeldern. Abkühlung auf 11 bis 9 Grad. Schwacher Wind aus südlichen Richtungen.