Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Ein abziehendes Sturmtief sorgt heute für wechselhaftes Wetter in Brandenburg und Berlin. Auch in den nächsten Tagen gestaltet Tiefdruckeinfluss das Wetter unbeständig und von Nordwesten wird kühlere Luft herangeführt. WIND: Am Dienstag in der Südhälfte erneut einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7). GEWITTER: Am Dienstagnachmittag mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Gewitter, punktuell mit Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit und Sturmböen um 80 km/h (Bft 9).

In der Nacht zum Dienstag zunächst gering bewölkt und vereinzelt Schauer, später von der Prignitz auf die gesamte Region ausbreitende starke Bewölkung und einsetzender Regen. Tiefstwerte um 10 Grad. Erst mäßiger, später schwacher Südwestwind, im weiteren Verlauf Süd drehend.

 

Am Dienstag bedeckt und leichter bis mäßiger Regen. Am Nachmittag und Abend besonders zwischen Prignitz und Uckermark teils schauerartig verstärkt, einzelne eingelagerte Gewitter mit Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit und Sturmböen bis 80 km/h dann nicht ausgeschlossen. Höchstwerte zwischen 15 und 19 Grad. Mäßiger Wind aus Südwest, im Süden einzelne Windböen bis 60 km/h. In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt, zeitweise Regen. Tiefstwerte zwischen 12 und 7 Grad. Schwacher, von Südwest auf Nordwest drehender Wind.