Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Im Lauf der Nacht setzt sich von Nordwesten her kühle Meeresluft durch und sorgt in den nächsten Tagen für wechselhaftes Herbstwetter. GEWITTER/STARKREGEN/STURM: Besonders in der zweiten Hälfte der Nacht zum Mittwoch im Süden Brandenburgs einzelne Gewitter mit Böen um 80 km/h (Bft 8 bis 9) und Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit nicht ausgeschlossen.

 

Am Mittwoch zunächst stark bewölkt und Regen, bis zum Nachmittag in die Niederlausitz zurückziehend. Ab dem Mittag von der Prignitz her zunehmend größere Aufheiterungen, bis zum Abend die Niederlausitz erreichend. Höchstwerte um 13 Grad. Leichter bis mäßiger Nordwestwind. In der Nacht zum Donnerstag von Nordwesten Bewölkungsverdichtung und örtlich leichter Regen. Abkühlung auf Werte um 6 Grad. Schwacher Südwestwind.