Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Tiefdruckeinfluss dominiert das Wetter. Dabei gelangt kühle und sehr feuchte Luft nach Brandenburg und Berlin. DAUERREGEN/STARKREGEN: Bis Sonnabendmittag in Südbrandenburg lokal durch länger anhaltenden Regen, teils schauerartig durchsetzt, Niederschlagssummen innerhalb von 12 bis 18 Stunden um 25 l/qm.

In der Nacht zum Sonnabend gebietsweise Regen, erst gegen Morgen in der Prignitz nachlassend. Tiefstwerte 8 bis 5 Grad. Schwacher Wind, noch in der ersten Nachthälfte von Südost auf Nordost drehend.

 

Am Sonnabend nach Südosten abziehender Regen, vom Vortage bis Sonnabendmittag lokal in Südbrandenburg durch Dauer-/Starkregen Niederschlagssummen um 25 l/qm innerhalb von 12 bis 18 Stunden. In der Niederlausitz erst im Nachmittagsverlauf nachlassender Niederschlag. Anschließend Auflockerungen und einzelne Schauer. Höchstwerte zwischen 10 und 13 Grad. Schwacher, am Mittag und Nachmittag mitunter mäßiger Nordostwind.

In der Nacht zum Sonntag wolkig oder gering bewölkt, gebietsweise Dunst- und Nebelbildung. Dabei Sichtweiten unter 150 m nicht ausgeschlossen. Abkühlung auf 3 bis 0 Grad. In Bodennähe sehr verbreitet Frost bis -4 Grad. Schwacher Wind aus Nordost, gegen Morgen aus Ost.