Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Ein umfangreiches Tief über den Britischen Inseln lenkt mit südwestlicher Strömung milde Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Durchziehende Ausläufer des Tiefs sorgen für einen wechselhaften Wettercharakter. GEWITTER: Ab Freitagmittag bis zum Abend im Norden und in der Mitte Brandenburgs sowie im Berliner Raum von West nach Ost einzelne starke Gewitter mit Wind- bzw. Sturmböen zwischen 60 und 80 km/h (Bft 7-8) aus Südwest.

Am Freitag zunächst stark bewölkt, vereinzelt leichter Regen. Am Mittag und Nachmittag Wechsel von Quellwolken und gelegentlichem Sonnenschein. Von Sachsen-Anhalt kommend einzelne Regenschauer, mit Ausnahme Südbrandenburgs auch einzelne starke Gewitter wahrscheinlich. Erwärmung auf 18 bis 21 Grad. Schwacher, am Nachmittag zeitweise mäßiger Süd- bis Südwestwind, in Gewitternähe Wind- bzw. Sturmböen zwischen 60 und 80 km/h (Bft 7-8). In der Nacht zum Sonnabend letzte Regenschauer in der ersten Nachthälfte nordostwärts abziehend, anschließend wolkig, teils gering bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 10 bis 7 Grad. Schwacher Wind aus südlichen Richtungen.

Am Sonnabend zu Beginn wolkig, im Vormittagsverlauf zunehmend stark bewölkt bis bedeckt. Ab dem Mittag gelegentlich Regen. Höchstwerte 15 bis 18 Grad. Schwacher Süd- bis Südostwind. In der Nacht zum Sonntag Durchzug von Wolkenfeldern, ab und an etwas Regen. Abkühlung auf 12 bis 9 Grad. Schwacher Süd- bis Südostwind.