Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Ausläufer eines Tiefdruckkomplexes über den Britischen Inseln und der Nordsee überqueren Brandenburg und Berlin. Mit südwestlicher Strömung wird milde Luft herangeführt. Es werden bis in die Nacht zum Dienstag keine Wettergefahren erwartet.

In der Nacht zum Montag zunächst wolkig und niederschlagsfrei, gebietsweise Dunst und Nebel. Später bedeckt und von Südwesten leichter bis mäßiger Regen, gegen Morgen von der Niederlausitz her nachlassend. Tiefstwerte um 8 Grad. Schwacher Wind, von Südost gebietsweise auf Südwest drehend.

 

Am Montag zunächst bedeckt und gebietsweise Regen. Am Nachmittag und Abend wechselnd bis stark bewölkt, einzelne Schauer. Höchsttemperatur zwischen 11 Grad in der Uckermark und 14 Grad im Bereich des Flämings. Schwacher Südwestwind. In der Nacht zum Dienstag wechselnd bis stark bewölkt, ab und an kurze Schauer. Bei längerem Aufklaren besonders in der Prignitz und der Uckermark örtlich Dunst- und Nebelbildung. Abkühlung auf 7 bis 5 Grad. Schwacher Wind aus Südwest.