Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Zwischen einem Tief über Nordskandinavien und einem Hoch bei den Britischen Inseln fließt mit einer zunehmend nordwestlichen Strömung kühle Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. FROST/GLÄTTE: In der Nacht zum Montag südlich von Berlin leichter Frost bis -2 Grad, in Bodennähe verbreitet leichter Frost zwischen -1 und -4 Grad. Örtlich Glätte durch überfrierende Nässe. NEBEL: In der Nacht zum Montag gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.

In der Nacht zum Montag stark bewölkt, besonders zwischen Prignitz und Havelland Nebel, zeitweise mit Sichtweiten unter 150 m. Örtlich Sprühregen, ausgangs der Nacht von Mecklenburg her aufkommende Regen-, teils Schneeregenschauer. Tiefstwerte zwischen +1 Grad im Norden und -2 Grad im Süden Brandenburgs, in Berlin um 0 Grad. In Bodennähe verbreitet leichter Frost zwischen 0 und -4 Grad. Lokal Glätte durch überfrierende Nässe. Schwacher westlicher Wind.

 

Am Montag überwiegend stark bewölkt, örtlich Regen-, teils Schneeregenschauer. Dazwischen auch längere trockene Abschnitte. Erst am Nachmittag von der Prignitz her größere Auflockerungen. Höchstwerte 3 bis 6 Grad. Schwacher, zeitweise auch mäßiger West- bis Nordwestwind. In der Nacht zum Dienstag wolkig oder gering bewölkt und meist niederschlagsfrei. Abkühlung auf +1 bis -3 Grad, in Bodennähe bis -6 Grad. Örtlich Glätte durch überfrierende Restnässe. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen.