Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Es kann am Mittwoch den 11. Dezember in nordwestlichen Regionen brandenburgs glatt werden, der Deutsche Wetterdienst meldet ein Vorprognose, Mit einer nordwestlichen Strömung gelangt kühle Meeresluft nach Berlin und Brandenburg, die unter Hochdruckeinfluss gelangt. Gegen Mittwochmorgen greifen Tiefausläufer auf die Region über. FROST: In der Nacht zum Mittwoch gebietsweise leichter Frost bis -2 Grad, in Bodennähe verbreitet Frost, örtlich bis -5 Grad. GLÄTTE/GLATTEIS: Gegen Mittwochmorgen in Nordwesten Brandenburgs mit geringer Wahrscheinlichkeit örtlich Glätte durch Schneeregen oder Glatteis durch gefrierenden Regen.

 

Am Mittwoch vom Oderbruch bis in die Lausitz bis zum Mittag noch heiter, sonst stark bewölkt und zeitweise Regen, am Nachmittag und Abend teils auch Schneeregen, vor allem im Osten. Höchsttemperatur zwischen 3 und 5 Grad. Anfangs mäßiger, später schwacher Südwind. In der Nacht zum Donnerstag bei starker Bewölkung Regen oder Schneeregen, örtlich auch leichter Schneefall mit Glättegefahr. Bis zum Morgen nach Osten abziehender Niederschlag. Tiefstwerte +2 Grad in der Prignitz bis -1 Grad in der Niederlausitz. Schwacher Süd- bis Südwestwind.