Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Nachdem sich der bisher wetterbestimmende Hochdruckeinfluss abgeschwächt hat, kann sich in der Nacht zum Freitag der Ausläufer eines Tiefs über dem Europäischen Nordmeer annähern. Er überquert Brandenburg und Berlin im Verlauf des Freitags und leitet einen wechselhaften Witterungsabschnitt ein. FROST/GLÄTTE: In der Nacht zum Freitag Frost zwischen 0 und -3 Grad sowie geringes Risiko für Glätte durch Reifablagerungen WIND: Am Freitagnachmittag und -abend zwischen Elbe und Neiße mit geringer Wahrscheinlichkeit Windböen um 55 km/h (Bft 7).

 

Heute Abend verbreitet wolkenlos, lediglich in der Prignitz Aufzug erster, dichter Wolkenfelder, ostwärts ausgreifend. Trocken. Aktuelle Temperaturen +2 bis -1 Grad. Schwacher Südwest- bis Südwind. In der Nacht zum Freitag langsam weitere Ausbreitung der Bewölkung bis in die Lausitz. Meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte +1 bis -3 Grad, bodennah bis -7 Grad. Geringes Glätterisiko durch Reifablagerungen. Schwacher Südwestwind.

Am Freitag stark bewölkt bis bedeckt. Gelegentlich etwas Regen. Höchstwerte 6 bis 9 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, am Nachmittag und Abend zwischen Elbe und Neiße mit geringer Wahrscheinlichkeit Windböen um 55 km/h (Bft 7). In der Nacht zum Sonnabend wolkig und etwas Regen. Zeitweise auch größere Auflockerungen. Tiefstwerte um 4 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West, anfangs mit geringer Wahrscheinlichkeit noch Windböen.