Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN Samstag, 4. Januar, 08:00 – 20:00 Uhr - Video - Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 55 km/h (15m/s, 30kn, Bft 7) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 65 km/h (18m/s, 35kn, Bft 8) gerechnet werden.

Der Ausläufer eines Tiefs bei Skandinavien überquert Brandenburg und Berlin in der Nacht. Ein weiterer Tiefausläufer folgt am Sonnabend, nachfolgend fließt kühle Meeresluft in die Region. STURM/WIND: Am Sonnabend verbreitet Windböen bis 60 km/h (Bft 7), vereinzelt Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8). Am Abend Windabnahme.

 

Am Sonnabend stark bewölkt und zunächst meist trocken. Ab dem Vormittag zeitweise Regen, einzelne Graupelschauer nicht ausgeschlossen. Am Nachmittag von der Prignitz bis zur Uckermark wieder zunehmend niederschlagsfrei und auflockernde Bewölkung, am Abend auf die gesamte Region ausweitend. Temperaturanstieg auf 4 bis 6 Grad. Mäßiger bis frischer Wind aus West bis Nordwest. Verbreitet Windböen bis 60 km/h (Bft 7).

Einzelne stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8). Am Abend allmähliche Windabnahme. In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 0 bis -2 Grad. In Bodennähe verbreitet Frost bis -5 Grad. Erhöhte Glättegefahr durch überfrierende Restnässe. Anfangs noch mäßiger, im Verlauf schwacher Wind um West.