Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Ein Tiefausläufer hat Brandenburg und Berlin überquert. Nachfolgend fließt mit nordwestlicher Strömung etwas kältere Meeresluft in die Region. FROST/GLÄTTE: Bis zum Sonntagvormittag verbreitet leichter Frost bis -2 Grad, in Bodennähe bis -5 Grad. Dabei vielerorts Glättegefahr durch überfrierende Nässe, lokal auch durch Reif.

In der Nacht zum Sonntag meist gering bewölkt oder klar, niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 0 bis -2 Grad. In Bodennähe Frost bis zu -5 Grad. Vielerorts Glättegefahr durch überfrierende Nässe oder Reif. Anfangs noch mäßiger, im Verlauf der Nacht schwacher Wind um West.

 

Am Sonntag anfangs noch Frost und Glättegefahr. Am Vormittag verbreitet heiter, anschließend von Westen allmählicher Bewölkungsaufzug. Zunächst trocken, am Nachmittag und Abend örtlich etwas Regen. Vom Oderbruch bis in die Niederlausitz ganztags trocken und am längsten Sonnenschein. Höchsttemperatur 3 bis 5 Grad. Schwacher Südwest- bis Westwind. In der Nacht zum Montag stark bewölkt, nur vereinzelt etwas Regen. Tiefstwerte 3 bis 1 Grad, im Süden Brandenburgs in der ersten Nachhälfte leichter Frost bis -1 Grad. Schwacher Südwestwind.