Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Auf der Vorderseite eines Tiefdruckkomplexes über dem Nordostatlantik wird mit einer Südwestströmung ungewöhnlich milde Luft herangeführt. In der Nacht zum Montag überquert eine Kaltfront Brandenburg und Berlin. STURM/WIND: Heute zeitweise Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest, vereinzelt Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8). In der ersten Nachthälfte zum Montag zudem einzelne Sturmböen bis 75 km/h (Bft 9) nicht ausgeschlossen. In der zweiten Nachthälfte nachlassender Wind.

 

Heute Abend stark bewölkt, aber trocken. Immer noch ungewöhnlich mild, Temperatur zwischen 12 und 16 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit Windböen bis 60 km/h (Bft 7) und einzelnen stürmischen Böen bis 70 km/h (Bft 8). In der Nacht zum Montag stark bewölkt, im Süden anfangs Auflockerungen. Zeitweise Regen. Tiefstwerte 11 bis 7 Grad. Frischer Südwestwind mit Windböen und stürmischen Böen. Mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Sturmböen um 75 km/h (Bft 9). In der zweiten Nachthälfte Windabschwächung.

Am Montag zunächst wolkig bis stark bewölkt in der Niederlausitz Abzug letzter Regentropfen. Im Tagesverlauf von Nordwesten her größere Auflockerungen, vor allem zwischen Prignitz, Uckermark und Havelland heitere Abschnitte. Verbreitet trocken. Höchsttemperatur 11 bis 14 Grad. Mäßiger, zeitweise frischer Südwestwind, im Norden Brandenburgs einzelne Windböen. Ab dem Nachmittag nachlassend. In der Nacht zum Dienstag wechselnd bewölkt und örtlich Regenschauer. Tiefstwerte 6 bis 4 Grad. Mäßiger Südwestwind, vereinzelt Windböen.