Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Video - Ein umfangreicher Tiefdruckkomplex über dem Europäischen Nordmeer führt mit einer lebhaften, westlichen Strömung weiterhin frische Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Eingelagerte Tiefausläufer sorgen für einen wechselhaften Wettercharakter.

Heute verbreitet Windböen zwischen 50 und 60 km/h (Bft 7) aus Südwest, besonders in Schauernähe auch einzelne Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8). Ab dem späten Nachmittag Windabschwächung.

 

Am Mittwoch viele Wolken mit zahlreichen Regenschauern, teils mit Graupel vermischt und von kurzen Gewittern begleitet. Am Nachmittag von Westen allmählich auflockernde Bewölkung und nachlassende Schaueraktivität. Höchsttemperatur um 7 Grad. Mäßiger Westwind, in Schauernähe Windböen. In der Nacht zum Donnerstag wolkig, zeitweise gering bewölkt, niederschlagsfrei. Zum Ende der Nacht von der Prignitz bis zum Fläming Aufzug kompakter Wolkenfelder, aber noch kein Regen. Tiefstwerte +1 bis -1 Grad, in Bodennähe verbreitet leichter Frost bis -3 Grad. Stellenweise Glättegefahr durch überfrierende Nässe. Schwacher Wind aus Südwest.