Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Video - Im Einflussbereich eines Tiefs über der Ostsee fließt mit westlicher Strömung frische, zu Schauern neigende Meereskaltluft nach Brandenburg und Berlin. WIND: Heute in der Elbe-Elster-Niederung sowie in der Niederlausitz einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus West bis Nordwest. Zum Abend nachlassend. GEWITTER: Am Nachmittag einzelne kurze Gewitter mit einzelnen Windböen um 55 km/h (Bft 7), örtlich Graupel. FROST/GLÄTTE: In der Nacht zum Donnerstag örtlich leichter Frost sowie gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe, örtlich durch Schneematsch.

 

Heute Nachmittag stark bewölkt, örtlich Regenschauer, kurzzeitig mit Schnee und Graupel vermischt oder gewittrig durchsetzt, am Abend nachlassend. Im Südosten Brandenburgs anfangs bedeckt mit Schneeregen und Schnee, später auch hier Schauer. Höchstwerte 5 bis 7 Grad. Mäßiger Wind aus West, im Süden Brandenburgs sowie in Gewitternähe einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7). In der Nacht zum Donnerstag viele Wolken, vereinzelt Schneeregen- oder Schneeschauer. Abkühlung auf +2 bis 0 Grad, in Bodennähe leichter Frost bis -2 Grad. Gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe oder Schneematsch. Schwacher, teils mäßiger Westwind.

Am Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt, zeitweise Regen- oder Schneeregenschauer, im Laufe des Nachmittags Auflockerungen, meist trocken. Höchstwerte 5 bis 7 Grad. Schwacher, tagsüber teils mäßiger Wind aus Südwest, am Abend auf Süd drehend. In der Nacht zum Freitag wolkig bis stark bewölkt. In der Nordhälfte niederschlagsfrei, sonst örtlich leichter Schneeregen oder Schnee. Tiefstwerte bei 0 bis -2 Grad, in Bodennähe bis -4 Grad. Verbreitet Glätte durch überfrierende Nässe, im Süden durch Schneematsch. Schwachwindig, zum Morgen schwacher Westwind.