Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Video - Unter schwachem Hochdruckeinfluss fließt mit südwestlicher Strömung sehr milde Luft nach Brandenburg und Berlin. Ein schwacher Tiefausläufer erreicht den Nordwesten Brandenburgs. Es werden bis Donnerstagabend keine Wettergefahren erwartet.

Heute Abend in der Prignitz stark bewölkt, auch in der Uckermark allmähliche Bewölkungsverdichtung. Sonst bei Schleierwolken überwiegend heiter. Trocken. Temperatur zwischen 14 Grad an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern und 17 Grad in der Niederlausitz. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag im Süden Brandenburgs gering, sonst stark bewölkt. In der zweiten Nachthälfte von Nordwesten einzelne Tropfen möglich. Tiefstwerte 8 bis 4 Grad. Schwacher Südwestwind.

 

Am Donnerstag meist stark bewölkt, gebietsweise leichter Regen. Höchstwerte zwischen 10 Grad von der Prignitz bis zur Uckermark und bis zu 17 Grad in der Niederlausitz. Schwacher Wind, im Tagesverlauf von Südwest auf Nordwest bis Nord drehend. In der Nacht zum Freitag von der Prignitz bis zur Uckermark wolkig, sonst stark bewölkt bis bedeckt, örtlich etwas Regen. Abkühlung auf 5 bis 2 Grad, im Norden vereinzelt leichter Frost in Bodennähe bis -1 Grad. Schwachwindig.