Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Video - Der Winter streckt kurz vorm Ende noch einmal seine kalte Schulter aus. Ein schwacher Tiefausläufer beeinflusst das Wettergeschehen in Berlin und Brandenburg. Es wird mit westlicher Strömung zunehmend kühlere Luft herangeführt. Bis Freitagmittag keine warnwürdigen Wettererscheinungen.

Heute Mittag und Nachmittag stark bewölkt bis bedeckt, in Teilen von Südbrandenburg kurzzeitig auch Sonnenschein. Von Mecklenburg-Vorpommern her zeitweise etwas Sprühregen. Aktuelle Temperaturwerte um 7 Grad an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern und um 14 Grad in der Niederlausitz, hier noch auf 17 Grad ansteigend. Schwacher Wind, von Südwest auf Nordwest bis Nord drehend. In der Nacht zum Freitag kaum Wolkenlücken, örtlich etwas Sprühregen. Abkühlung auf 6 bis 3 Grad. Schwachwindig.

Am Freitag dichte Bewölkung, zeit- und gebietsweise leichter Regen. Temperaturanstieg auf 8 bis 12 Grad. Schwacher Nord- bis Nordostwind. In der Nacht zum Sonnabend stark bewölkt, gelegentlich wolkig, anfangs in Südbrandenburg leichter Regen. Tiefstwerte 2 bis 0 Grad, in Bodennähe verbreitet leichter Frost bis -2 Grad. Schwacher Nord- bis Nordostwind.