Werbefläche mieten ...

Video - Am Rande eines umfangreichen Hochdruckgebiets über dem Nordostatlantik wird Meeresluft polaren Ursprungs herangeführt. Ein durchziehender Tiefausläufer sorgt dabei für wechselhaftes Wetter. FROST/GLÄTTE: In der Nacht zum Dienstag verbreitet leichter Frost zwischen -1 und -4 Grad, in Bodennähe bis -8 Grad. Nach Durchzug von Schauern streckenweise Glättegefahr durch überfrierende Nässe, vor allem in der Niederlausitz auch durch geringfügigen Schneefall. GEWITTER: Heute Abend mit geringer Wahrscheinlichkeit kurze Gewitter mit Graupel.

 

Heute Abend stark bewölkt, gebietsweise bedeckt. In der Niederlausitz leichter Schneeregen oder Schnee. Von Mecklenburg-Vorpommern her Auflockerungen und Schnee- Schneeregen und Graupelschauer, mit geringer Wahrscheinlichkeit auch einzelne Gewitter. Aktuelle Temperatur zwischen 1 und 5 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West, später im Norden Brandenburgs auf Nord bis Nordost drehend. In der Nacht zum Dienstag wolkig oder gering bewölkt. Anfangs noch einzelne Schneeschauer, nach Sachsen abziehend. Nach Durchzug der Schauer streckenweise Glättegefahr durch überfrierende Nässe, in der Niederlausitz auch durch liegenbleibenden Schnee. Tiefstwerte zwischen -1 und -4 Grad, in Bodennähe bis -8 Grad. Schwacher Wind aus nördlichen Richtungen.

Am Dienstag Wechsel von vielen Quellwolken und heiteren Abschnitten, trocken. Am Vormittag zunächst noch Frost, später Temperaturanstieg auf Werte um 6 Grad. Schwacher Wind aus nördlichen, am Abend aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt oder klar, in der zweiten Nachthälfte von Mecklenburg-Vorpommern her dichte Bewölkung, gegen Morgen den Berliner Raum erreichend, niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur -1 bis -6 Grad, bodennah bis -10 Grad. Schwacher Wind, vorwiegend aus Südwest.