Werbefläche mieten ...

Video - Im Verlauf zieht eine massive Kaltfront über das Vorhersagegebiet hinweg und führt am Montag deutlich kältere Polarluft heran. GEWITTER/STARKREGEN/STURM/WIND: In der ersten Nachthälfte zum Montag in der Südhälfte letzte starke Gewitter mit Wind- und Sturmböen zwischen 55 und 70 km/h (Bft 7 bis 8), kleinkörnigem Hagel und eng begrenzt Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit. WIND: Am Montag einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest bis Nord. FROST: In der Nacht zum Dienstag lokal Frost bis -1 Grad. In Bodennähe verbreitet Frost bis -4 Grad.

 

In der Nacht zum Montag stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise Regen, anfangs im Süden noch einzelne starke Gewitter mit Windböen und stürmischen Böen zwischen 55 und 70 km/h (Bft 7-8), Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und kleinkörnigem Hagel. Temperaturrückgang auf 10 bis 6 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind.

Am Montag geschlossene Bewölkung mit länger anhaltendem, in Südbrandenburg auch ergiebigem Regen. Erst gegen Abend im Nordwesten Brandenburgs Aufheiterungen. Deutlich kühler bei Höchstwerten zwischen 9 und 12 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nordwest bis Nord, dabei einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7). In der Nacht zum Dienstag rasch nach Polen abziehender Regen und nachfolgend verbreitet Aufklaren. Tiefstwerte zwischen +2 und -1 Grad. In Bodennähe vielerorts leichter Frost bis -4 Grad. Schwacher, anfangs noch mäßiger Nordwest- bis Westwind.