Werbefläche mieten ...

Video - Das Wetter zum Wochenstart bleibt weiterhin turbulent, es muss örtlich in Brandenburg immer wieder mit Regen, Windböen lokal sogar Sturmstärke und Gewitter gerechnet werden. Die Temperaturen bewegen sich weiterhin im sehr warmen Bereich mit bis zu 27 Grad. Ein Tiefausläufer überquert Brandenburg und Berlin. Dahinter strömt deutlich kühlere Meeresluft ein. GEWITTER/STURM/WIND: Am Montag kurze Gewitter mit Wind- und einzelnen Sturmböen zwischen 55 und 70 km/h (Bft 7-8). WIND: Im Laufe des Dienstages zunehmend Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest bis West.

Am Montag wechselnd bewölkt, am Vormittag meist noch trocken. Anschließend Regenschauer und kurze Gewitter mit Windböen und stürmischen Böen zwischen 55 und 70 km/h (Bft 7-8). Höchstwerte zwischen 23 und 25 Grad. Schwacher, in der Westhälfte Brandenburgs teils mäßiger Wind aus West bis Südwest. In der Nacht zum Dienstag wolkig, teils gering bewölkt, niederschlagsfrei. Abkühlung auf 14 bis 11 Grad. Anfangs schwacher, in der zweiten Nachthälfte mäßiger West- bis Südwestwind.

Am Dienstag in den südöstlichen Landesteilen heiter bis wolkig und trocken. Sonst überwiegend stark bewölkt. An der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern geringe Schauerneigung. Temperaturanstieg auf 21 Grad in der Prignitz und bis 25 Grad in der Niederlausitz. Mäßiger, mitunter frischer Wind aus Südwest bis West, verbreitet Windböen bis 60 km/h (Bft 7). Am Abend nachlassender Wind. In der Nacht zum Mittwoch viele Wolken, örtlich Regen. Tiefstwerte zwischen 15 und 13 Grad. Schwacher, anfangs noch mäßiger Südwestwind.

Am Mittwoch stark bewölkt, hin und wieder etwas Regen. Erwärmung auf 23 bis 27 Grad. Mäßiger, vorübergehend frischer Wind aus Südwest bis West. In der Nacht zum Donnerstag bei wechselnder bis starker Bewölkung gebietsweise Regen, eingelagerte Gewitter nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte zwischen 17 und 15 Grad. Schwachwindig.